Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783894113759

Adrienne von Speyr und ihre spirituelle Theologie

Vier Referate anlässlich des Symposions zum 100. Geburtstag von Adrienne von Speyr

Verlag
Johannes
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 160 Seiten, Sprache: Französich, Deutsch, Italienisch, 223 x 141 x 15mm
Ziel dieses Kolloquiums war der bescheidene Versuch, nach dem Internationalen Kolloquium über von 1985 in Rom einen weiteren Gesichtspunkt für ihren Auftrag und ihr Werk geltend zu machen: ihre spirituelle Theologie. Mit andern Worten: In aller
14,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Ziel dieses Kolloquiums war der bescheidene Versuch, nach dem Internationalen Kolloquium über von 1985 in Rom einen weiteren Gesichtspunkt für ihren Auftrag und ihr Werk geltend zu machen: ihre spirituelle Theologie. Mit andern Worten: In aller Vorsicht sollten die Umrisse der Gestalt ihrer Spiritualität in Theorie und Praxis ermittelt und damit sichtbar werden. Voraussetzung beim ganzen Unternehmen war dabei allerdings der Gedanke, dass es nicht angängig ist, ein so intensives und breitausgreifendes geistliches Schrifttum wie das Adriennes von Speyr losgelöst zu halten von den aktuellen theologischen Denkvollzügen. Oder umgekehrt: Adrienne von Speyr hat eine Botschaft von theologischem Rang vertreten angesichts einer Kirchensituation, die geneigt war und ist, gerade das Theologische des Christentums durch schnelle humanistische Optionen leichthin überdecken zu lassen, und dies im Herzen ihrer spirituellen Sendung. Adriennes Theologie der Sendung, ihre Wahrnehmung der göttlichen Trinität, ihre Erfahrung der Soteriologie des Karsamstags, ihre Sicht der theoretisch-objektiven und praktisch-subjektiven Mystik - all das und vieles mehr stellen Theologumena dar, die wert sind gehört und reflektiert zu werden. Ein Anfang ist - so ist meine Hoffnung - hier gemacht worden. Zu hoffen ist, dass er eine reiche und fruchtbare Fortsetzung findet.