Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 133687

Am Anfang war Heimat

Auf den Spuren eines deutschen Gefühls

Autor
Eberhard Rathgeb
Verlag
Blessing Verlag
Produktinformation
384 Seiten, 13 x 21 cm, gebunden
Eberhard Rathgeb überlegt in eindringlichen Worten, was Heimat für uns bedeutet, wo wir sie finden und wann man sie verlieren kann. Anhand der Lebensgeschichte seines Vaters beschreibt er Erfahrungen der Vertrautheit und der Fremde.
22,99 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Ein Leben zwischen Fremde und Nähe

  • ein eindrücklich geschildertes Lebensbild
  • authentisch und mitfühlend erzählt
  • ein Stück deutsche Geistesgeschichte
Wie kommt es, dass wir uns irgendwo zu Hause fühlen? Eberhard Rathgeb überlegt in eindringlichen Worten, was Heimat für uns bedeutet, wo wir sie finden und wann man sie verlieren kann. Anhand der Lebensgeschichte seines Vaters beschreibt Rathgen Erfahrungen der Vertrautheit und der Fremde, die sich auch in den Biografien berühmter Künstler und Denker wiederfinden.
Erlebte Heimat beginnt schon an dem Tag, an dem ein Kind auf die Welt kommt. Beim Aufwachsen im Kleinen kann Verbundenheit gefühlt werden, eine prägende Sicherheit, die durch das ganze Leben führt. Tragische Einschnitte in der Lebensgeschichte wie Flucht, Exil und Tod lassen die Sehnsucht nach der verlorenen Heimat aufkommen, nach Nähe und Geborgenheit. Auch die eigene Geschichte des Autors ist geprägt von diesen vielschichtigen Aspekten der Heimat. 1959 als Sohn deutscher Einwanderer in Buenos Aires geboren, übersiedelte er als Kind 1963 mit seiner Familie nach Deutschland. Die Heimat wurde Fremde und die Fremde zur neuen Heimat.
Eberhard Rathgeb wandert behutsam und einfühlsam auf den Spuren dieses deutschen Gefühls. Auf seiner gedankenvoll-tiefgründigen Reise lässt er auch bedeutende Persönlichkeiten wie Georg Friedrich Wilhelm Hegel, Martin Heidegger, Theodor W. Adorno oder Heinrich Heine zu Wort kommen. Für seinen Debütroman »Kein Paar wie wir« erhielt er 2013 den Aspekte-Literaturpreis.
»Am Anfang war Heimat« nähert sich den vielen Facetten eines komplizierten Gefühls vorsichtig und einfühlsam an. Ein Stück deutsche Geistesgeschichte bekommt so eine persönliche Gestalt, in der dennoch jeder seine eigenen Erfahrungen eintragen kann. Die Themen von Auswanderung, Flüchtlingen, Heimatgefühl und Tradition zeigen vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise gerade heute ihre Aktualität und Brisanz.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien