Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783374037827

Bekennen - Bekenntnis - Bekenntnisse

Interdiziplinäre Zugänge

Verlag
Evangelische Verlagsansta
Produktinformation
Herausgeber: Thomas K. Kuhn, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 308 Seiten, Sprache: Deutsch, 236 x 167 x 25mm
Als elementares religiöses Phänomen artikuliert sich das 'Bekennen' in Geschichte und Gegenwart einerseits in vielfältigen individuell geprägten Ausdrucksformen, andererseits aber auch mit dem Anspruch der Normativität als Bekenntnis(-schrift).
48,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Als elementares religiöses Phänomen artikuliert sich das 'Bekennen' in Geschichte und Gegenwart einerseits in vielfältigen individuell geprägten Ausdrucksformen, andererseits aber auch mit dem Anspruch der Normativität als Bekenntnis(-schrift). Diesen unterschiedlichen Perspektiven geht der vorliegende Band nach. Er dokumentiert eine Ringvorlesung der Theologischen Fakultät in Greifswald, die anlässlich des 450. Jubiläums des Heidelberger Katechismus im Sommersemester 2013 stattfand.Insgesamt 14 interdisziplinäre Beiträge eröffnen multiperspektivische Zugänge zu dem zentralen wie hoch aktuellen Themenfeld des pluriformen religiösen Bekennens und der Bekenntnisse. Neben archäologischen, exegetischen, historischen und systematisch-theologischen Zugängen stehen religionssoziologische, musik- und medienwissenschaftliche sowie juristische Erörterungen. Mit Beiträgen von Friederike Benthaus-Apel, Stefan Beyerle, Henning Theißen, Andreas Ruwe, Thomas K. Kuhn, Volker Gummelt, Matthias Schneider, Stefan Fassbinder, Heinrich Assel, Claus D. Classen, Christfried Böttrich, Roland Rosenstock sowie Matthias Clausen.As an elementary religious phenomenon, the 'confession' articulates itself in past and present in, on the one hand, various individually influenced forms of expression, but on the other hand also with the claim of normativity as confession (in written form). These different perspectives are discussed in the volume at hand. It documents a lecture series of the Theological Faculty in Greifswald which took place on the occasion of the 450th anniversary of the "Heidelberger Katechismus". Fourteen interdisciplinary contributions disclose multiperspective approaches to the central and highly relevant topic area of the pluriform religious confessing and the confessions. Next to archeological, exegetical, historical and systematic-theological approaches stand religio-sociological, music- and media-scientific as well as judicial studies.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien