Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783429020644

Bischof Matthias Ehrenfried und das Dritte Reich

Autor
Max Domarus
Verlag
Echter Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 116 Seiten, Sprache: Deutsch, 211 x 139 x 15mm
Die Diözese Würzburg gedenkt in diesem Jahr des 50. Todestages von Bischof Matthias Ehrenfried.

Er leitete knapp 25 Jahre die Diözese Würzburg. Seine Regierungszeit fiel zur Hälfte mit der Herrschaft des Nationalsozialismus zusammen. Den Gläubigen
14,80 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Diözese Würzburg gedenkt in diesem Jahr des 50. Todestages von Bischof Matthias Ehrenfried. Er leitete knapp 25 Jahre die Diözese Würzburg. Seine Regierungszeit fiel zur Hälfte mit der Herrschaft des Nationalsozialismus zusammen. Den Gläubigen ist er als unermüdlicher Seelsorger, insbesondere aber als mutiger Bekennerbischof in Erinnerung geblieben, dessen Haltung gegenüber dem Nationalsozialismus weit über die Diözese hinaus Beachtung fand. Die in diesem Buch geschilderten Fakten werfen Licht auf eine dunkle Zeit und insbesondere auf einen treuen Zeugen und tapferen Kämpfer für das Gottesreich. Licht fällt auch auf die vielen, die treu zum Bischof und seinem Programm standen; etliche von ihnen haben dabei Freiheit und Leben riskiert. Die Neuauflage, die anläßlich des 50. Todestages von Bischof Mattthias Ehrenfried erscheint, wurde durch ein Geleitwort von Bischof Paul-Werner Scheele und ein Nachwort von Professor Klaus Wittstadt ergänzt.