Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783451296567

Christlicher Glaube und historische Kritik

Maurice Blondel und Alfred Loisy im Ringen um das Verhältnis von Schrift und Tradition

Autor
Andreas Uwe Müller
Verlag
Herder Verlag GmbH
Produktinformation
Kartoniert, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 360 Seiten, Sprache: Deutsch, 227 x 154 x 26mm
Worum ging es Jesus wirklich und was ist daraus geworden? Wie kann man sich sicher sein, dass der heute kirchlich verkündete oder der individuell zusammengebastelte Christus das authentische Wort Gottes an den Menschen und mit dem historischen Jesus
45,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Worum ging es Jesus wirklich und was ist daraus geworden? Wie kann man sich sicher sein, dass der heute kirchlich verkündete oder der individuell zusammengebastelte Christus das authentische Wort Gottes an den Menschen und mit dem historischen Jesus identisch ist? In einem geheimen Briefwechsel zwischen dem berühmten Historiker Alfred Loisy (1859-1941) und dem Philosophen Maurice Blondel (1861-1949) werden schon im Herzen der Modernismuskrise (1903) auf höchstem Niveau Lösungsansätze diskutiert. Dieses Gespräch wird hier erstmals vollständig publiziert, übersetzt und analysiert.
Informationen zum Autor
Andreas Uwe Müller, Dr. theol. habil., derzeit Lehrstuhlvertretung als Professor für Christliche Religionsphilosophie und Fundamentaltheologie in Freiburg/Schweiz Mitbegründer der Martin-Heidegger-Gesellschaft, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Edith-Stein Gesellschaft Deutschlands, Mitglied des internationalen Direktoriums für ökumenische Forschungen sowie des Instituts für Theologie der Religionen der Universität Freiburg/Schweiz. Publikationen zu Habermas, Levinas, E. Stein, Blondel u.a.