Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783869211244

Das Kind vom Plattenbau

Eine Weihnachtsgeschichte

Autor
Georg Ringsgwandl
Verlag
edition chrismon
Produktinformation
Belletristik, 80 Seiten, Sprache: Deutsch, 200 x 131 x 15mm
Es ist der 24. Dezember, Vergnügungsviertel am Bahnhof einer Großstadt. Eine nette, aber etwas haltlos durchs Leben schlingernde junge Frau wird von ihrem Freund vor die Tür gesetzt, als sie ihm gegen Ende der Schwangerschaft gesteht, dass sie nicht
12,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Es ist der 24. Dezember, Vergnügungsviertel am Bahnhof einer Großstadt. Eine nette, aber etwas haltlos durchs Leben schlingernde junge Frau wird von ihrem Freund vor die Tür gesetzt, als sie ihm gegen Ende der Schwangerschaft gesteht, dass sie nicht sicher weiß, von wem das Kind ist. Mit schwerem Bauch und nichts als einer Tasche wandert sie durch die Cafés, um sich aufzuwärmen, und ruft mit den letzten Münzen ihre Freundinnen an. Aber keine hat Platz für sie, alle wollen die Weihnachtstage ungestört sein. Ein freundlicher Habenichts vom Balkan spricht sie an. Er könne sie mitnehmen zur Familie seines Bruders. Die will das Paar aber nicht bei sich haben. Eine hürdenreiche Reise beginnt - an deren Ende zu Mitternacht ein gesundes Kind geboren wird.
Informationen zum Autor
Der bayerische Liedermacher und Kabarettist Georg Ringsgwandl, geboren 1948, studierte Medizin, promovierte zum Dr. med. und tingelte bereits als Assistenzarzt mit eigenem Programm auf Kleinkunstbühnen. Seit 1993 ist er ausschließlich künstlerisch unterwegs. Er kombiniert bayerische Volksmusik mit Punk und Rock und fasziniert durch hintersinnige Texte und untertourigen Humor. Sein Schaffen ist mehrfach ausgezeichnet worden. Julia Drinnenberg¿fertigte schon für die Schülerzeitung respektlose Zeichnungen an: Die Zeichnerin, Karikaturistin, Illustratorin und Autorin, geboren 1949, leitete nach einem Kunsterziehungsstudium die Familienbildungsstätte Hofgeismar. Seit 1988 arbeitet sie u. a. für "HN A", "taz" und "Cicero" und illustriert eine Vielzahl Bücher für Kinder und Erwachsene. Bisweilen bebildert sie auch ihre eigenen Bücher.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien