Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783920591599

Der Gletschermann

Autor
Friedel Thiekötter
Verlag
Neues Literaturkontor
Produktinformation
Belletristik, 153 Seiten, Sprache: Deutsch, 184 x 119 x 15mm
Wer meuchelte den Steinzeitmenschen, diesen Jäger und treusorgenden Familienvater? Oder trifft all das auf den 'Ötzi' vielleicht gar nicht zu? Ist man verpflichtet, sich zu erinnern? 2001 jährt sich sein Fund zum zehnten Mal. Aber welche Vergangenheit
9,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Wer meuchelte den Steinzeitmenschen, diesen Jäger und treusorgenden Familienvater? Oder trifft all das auf den 'Ötzi' vielleicht gar nicht zu? Ist man verpflichtet, sich zu erinnern? 2001 jährt sich sein Fund zum zehnten Mal. Aber welche Vergangenheit haben Monika und Erwin zu bewältigen, die beiden Bergwanderer aus vormals Deutschland Ost und West, aus Berlin und Pullach, die die braune Puppe unweit der Similaun-Hütte in den Ötztaler Alpen finden? In Friedel Thiekötters viertem Kriminalroman geht es nicht nur wieder um die Lüge und die Liebe. 'Der Gletschermann' ist ein furioses Stück Literatur über das Erinnern: 'Das Erinnern darf nicht vergessen werden.' Dieser literarische Kriminalroman opfert, wie bereits 'Studienräte in Weimar', der deutschen Klassik ('Im ernsten Beinhaus war's'), aber auch, politisch korrekt, der Gegenwart ('Verachtet mir die Mülltrennenden nicht!'). Der hellenische 'Chor der Erinnerer' treibt den Leser gnadenlos immer wieder zurück, während der 'Chor der Momentanen" um das Goldene Kalb des Hier und Jetzt tanzt - wie Schemen bewegen sich die Detektive Kötterholz und Tröger durch die Szenen.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien