Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783170225367

Der Konstanzer Domschatz

Quellentexte zu einem verlorenen Schatzensemble des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Reihe A: Quellen

Autor
Melanie Prange
Verlag
Kohlhammer W.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Sprache: Deutsch, 235 x 159 x 20mm
Der mittelalterliche Konstanzer Domschatz ging im Zuge der Reformation verloren. Auf Anordnung des protestantischen Rates der Stadt wurden seit 1528 die goldenen und silbernen Kultgegenstände eingeschmolzen und die Kleinodien sowie die kostbaren
22,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der mittelalterliche Konstanzer Domschatz ging im Zuge der Reformation verloren. Auf Anordnung des protestantischen Rates der Stadt wurden seit 1528 die goldenen und silbernen Kultgegenstände eingeschmolzen und die Kleinodien sowie die kostbaren liturgischen Gewänder verkauft. Jedoch erlauben es mehrere Auflistungen der Preziosen, sich ein Bild von ihrem Umfang und ihrer Art zu machen. Das älteste Inventar von 1343, das Verzeichnis von 1500 und das letzte Inventar vor der Auflösung geben einen genauen Einblick in diese Kirchenschätze.
Informationen zum Autor
Dr. Melanie Prange arbeitet derzeit am Diözesanmuseum in Rottenburg a.N.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien