Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783879965373

Der Schrei der Gottverlassenheit

Der gekreuzigte und verlassene Jesus in Geschichte und Erfahrung der Fokolar-Bewegung

Autor
Chiara Lubich
Verlag
Neue Stadt Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 128 Seiten, Sprache: Deutsch, Übersetzer: Stefan Liesenfeld, Severin Schmid, 213 x 134 x 17mm
Der Gottverlassenheit Jesu am Kreuz kommt in der Spiritualität der Fokolar-Bewegung und in der Erfahrung Chiara Lubichs entscheidende Bedeutung zu. In diesem sehr persönlichen Buch gibt die Autorin Einblick, wie sie den gekreuzigten und verlassenen
12,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der Gottverlassenheit Jesu am Kreuz kommt in der Spiritualität der Fokolar-Bewegung und in der Erfahrung Chiara Lubichs entscheidende Bedeutung zu. In diesem sehr persönlichen Buch gibt die Autorin Einblick, wie sie den gekreuzigten und verlassenen Jesus als höchsten Ausdruck der Liebe Gottes entdeckt hat: als Gottes Zuwendung und Nähe gerade im Erleben von Gottferne, Trennung, Schmerz. "Er hat uns gerufen, ihm zu folgen und uns ihm zu schenken. Seine Liebe ist immer etwas ganz Persönliches. Ich möchte versuchen darzulegen, wer der verlassene Jesus für uns war und ist, in unserem persönlichen Leben wie im Leben der Fokolar-Bewegung." (Chiara Lubich)
Informationen zum Autor
Chiara Lubich, Jahrgang 1920, ist einer breiten Öffentlichkeit bekannt als Gründerin der Fokolar-Bewegung. Ihre in deutscher Sprache erschienenen Werke haben eine Gesamtauflage von fast 500.000 Exemplaren erreicht.