Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783957703323

Der Ursprung der israelitisch-jüdischen Eschatologie

Autor
Hugo Greßmann
Verlag
SaxoniaBuch
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Sprache: Deutsch, 208 x 146 x 30mm
Der Autor Hugo Gressmann (1877 -1927) war protestantischer Alttestamentler. In seinen Arbeiten war Gressmann einer der herausragendsten Vertreter der Religionsgeschichtlichen Schule, inspiriert nicht zuletzt von dem Kirchengeschichtler Albert Eichhorn.
39,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der Autor Hugo Gressmann (1877 -1927) war protestantischer Alttestamentler. In seinen Arbeiten war Gressmann einer der herausragendsten Vertreter der Religionsgeschichtlichen Schule, inspiriert nicht zuletzt von dem Kirchengeschichtler Albert Eichhorn. Diesem widmete er auch die vorliegende Arbeit Der Ursprung der israelitisch-jüdischen Eschatologie. Eschatologie ist ein theologischer Begriff, der die prophetische Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen (individuelle Eschatologie) und der gesamten Schöpfung (universale Eschatologie) beschreibt. Man versteht darunter auch die Lehre von den sogenannten letzten Dingen und damit verbunden die "Lehre vom Anbruch einer neuen Welt". In der jüdischen Eschatologie zur Zeit Jesu unterscheidet man zwei bereits im Tanach sichtbare Grundtypen. Die national-diesseitige Hoffnung auf die Befreiung Israels. Hier wird die alttestamentlich-prophetische Heilsankündigung fortgeführt. Die universale apokalyptische Erwartung des Weltendes, der Totenauferstehung und des Gerichts, verbunden mit der Hoffnung auf eine kommende Welt. (Wiki) Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1905.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien