Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783878685159

Die Bibel beten

Lectio divina heute

Autor
Edgar Friedmann
Verlag
Vier Tuerme GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 112 Seiten, Sprache: Deutsch, 185 x 108 x 11mm
Die Christen der ersten Jahrhunderte, unter ihnen vor allem die Mönche, waren in ihrem tiefen Glauben davon überzeugt, dass die Bücher der Bibel von Gott selber geschrieben sind. Deshalb nahm die Heilige Schrift den ersten und wichtigsten Platz in
9,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Christen der ersten Jahrhunderte, unter ihnen vor allem die Mönche, waren in ihrem tiefen Glauben davon überzeugt, dass die Bücher der Bibel von Gott selber geschrieben sind. Deshalb nahm die Heilige Schrift den ersten und wichtigsten Platz in ihrem geistlichen Leben ein. Aber sie lasen nicht nur in den heiligen Büchern, sondern ihr Lesen war zugleich Gebet. So hat sich vor allem in der Tradition des frühen Mönchtums die Praxis der lectio divina entwickelt: Die Mönche lasen die Heilige Schrift betend bzw. beteten, während sie die Bibel lasen. Lectio divina meint also das betende Lesen der Heiligen Schrift. Das Buch beleuchtet den geschichtlichen Hintergrund, die Methode und Praxis der lectio divina, besonders im Kontext heutigen religiösen Lebens. Dabei richtet sich der Autor gerade nicht nur in erster Linie an Mönche und Klosterleute. Vielmehr möchte er die Gebetsweise der Mönche für jeden erfahrbar machen.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien