Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783898705516

Die Bibelsammlung der Ehemals Reichsstädtischen Bibliothek Lindau

Neujahrsblatt 48/49 des Museumsvereins Lindau

Autor
Henning Wendland
Verlag
Fink Kunstverlag Josef
Produktinformation
Herausgeber: Lindau Museumsverein, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 240 Seiten, Sprache: Deutsch, 284 x 203 x 17mm
Mit einem Katalog des historischen Bibelbestandes der Ehemals Reichsstädtischen Bibliothek Lindau, kommentiert und mit Abbildungen versehen, wendet sich das 48. Neujahrsblatt des Museumsvereins Lindau sowohl an Buchliebhaber als auch an interessierte
28,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Mit einem Katalog des historischen Bibelbestandes der Ehemals Reichsstädtischen Bibliothek Lindau, kommentiert und mit Abbildungen versehen, wendet sich das 48. Neujahrsblatt des Museumsvereins Lindau sowohl an Buchliebhaber als auch an interessierte Bibliotheksbenutzer. Der Autor leitet die Darstellung mit einer Einführung in die Buchgeschichte und die Herstellung alter Bücher ein. Der Katalog selbst orientiert sich an der Ordnung der größten deutschen Bibelsammlungen in der Württembergischen Landesbibliothek und gliedert sich in drei Blöcke. Zunächst werden deutschsprachige Bibelausgaben vor und während der Reformation dargestellt - sie bilden den wohl wichtigsten Bestand der Lindauer Bibelsammlung und sind Ausdruck der bewegten Reformationsgeschichte der Stadt, deren Räte sich frühzeitig der Reformation zugewandt hatten, längere Zeit aber unentschlossen blieben, auf welche Seite sie sich dauerhaft schlagen sollten. Es schließen sich die deutschen Bibeln von 1546 bis 1900 an. Danach folgen die Ausgaben in den Grundsprachen Hebräisch, Griechisch und Latein sowie als letzte Gruppe die Bibeln in den älteren und neueren Fremdsprachen. Neben den bibliographischen Angaben zu den Bibeltexten wird die Orientierung erleichtert durch die betreffende Sekundärliteratur, einen umfassenden und anschaulich formulierten Kommentar des Autors sowie ein Namens- und Sachregister.