Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783957703705

Die Dreikönigskirche in Dresden-Neustadt

Autor
E. Sulze
Verlag
SaxoniaBuch
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 76 Seiten, Sprache: Deutsch, 211 x 149 x 7mm
Wahrscheinlich im Jahr 1404 wurde erstmals eine Kirche in der damals selbständigen rechtselbischen Stadt Altendresden, aus der die Neustadt hervorging, errichtet. Dieses gotische Gebäude bestand aus einem flachgedeckten Langhaus, das von zwei spitzen
27,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Wahrscheinlich im Jahr 1404 wurde erstmals eine Kirche in der damals selbständigen rechtselbischen Stadt Altendresden, aus der die Neustadt hervorging, errichtet. Dieses gotische Gebäude bestand aus einem flachgedeckten Langhaus, das von zwei spitzen Dachreitern bekrönt wurde, und befand sich etwa 200 m südlich des heutigen Standortes und damit deutlich näher am Neustädter Markt, dem damaligen Zentrum Altendresdens. Benannt war sie nach ihrem Altarbild als Zu den Heiligen Drei Königen. Zwischen 1732 und 1739 wurde die Dreikönigskirche nach Plänen von Pöppelmann neugebaut. Die Pläne für den Turm der Dreikönigskirche, der 1854 bis 1857 hinzugefügt wurde, stammen von Haenel und Marx. Der Turm ist 87,5 m hoch, aus Sandstein und wird außen von mehreren Skulpturen wie den vier Evangelisten und den Heiligen Drei Königen geschmückt. Ebenfalls im 19. Jahrhundert ersetzte man das ursprüngliche Satteldach der Kirche durch ein bereits von George Bähr geplantes Mansarddach, außerdem kam es zum Rückbau einer Empore. Während der Luftangriffe auf Dresden vom 13. Februar 1945 brannte die Kirche vollständig aus und stürzte weitgehend in sich zusammen. (Wiki) Illustriert mit 8 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1889.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien