Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783791716947

Die Fraglichkeit der Offenbarung

Ernst Cassirers Philosophie als Orientierung im Dialog der Religionen

Autor
Michael Bongardt
Verlag
Pustet, Friedrich GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 348 Seiten, Sprache: Deutsch, 232 x 156 x 26mm
Fasziniert von dem, was Menschen vermögen; entsetzt über das, wozu Menschen fähig sind: Aus der Verschränkung dieser beiden Impulse entwickelt Cassirer seine Philosophie der symbolischen Formen.
Die Einsichten dieses Denkens für die heute so aktuelle
34,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Fasziniert von dem, was Menschen vermögen; entsetzt über das, wozu Menschen fähig sind: Aus der Verschränkung dieser beiden Impulse entwickelt Cassirer seine Philosophie der symbolischen Formen. Die Einsichten dieses Denkens für die heute so aktuelle religionstheologische Debatte fruchtbar werden zu lassen, ist Ziel dieser Arbeit. Indem sie die symbolische Gestalt des christlichen Offenbarungsbekenntnisses, aber auch jedes anderen religiösen Weltverstehens aufweist, gelingt ihr ein Doppeltes: Zum einen wird deutlich, dass und warum Religionen als je "bedingte Gestalten des Unbedingten" auf der Geltung ihrer Wahrheitsansprüche bestehen können und müssen; zum anderen werden Wege geöffnet zu einer kriteriengeleiteten Anerkennung fremder Bekenntnisse.
Informationen zum Autor
Michael BONGARDT, Dr. theol., geb. 1959 in Bonn, studierte Theologie in Bonn und München. Priesterweihe 1985, seitdem Tätigkeit in Gemeinde und Beratung. 1998 Habilitation an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster. Heute Studiendekan des Theologischen Studienjahres in Jerusalem.