Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 018281

Die Pariser Verurteilung vom 10. Dezember 1270

im Spannungsfeld von Universitätsgeschichte, Theologie und Philosophie

Autor
Markus Hille
Verlag
St. Benno-Verlag
Produktinformation
XXII, 196 Seiten, 16 x 23 cm, Klappenbroschur
Die Pariser Verurteilung vom 10. Dezember 1270 wird unter zwei Aspekten in den Blick genommen: der historische Rahmen und die Person des verurteilenden Bischofs, Stephan Tempier. Er definierte
24,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ausverkauft
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Im Spannungsfeld von Universitätsgeschichte

Die Pariser Verurteilung vom 10. Dezember 1270 wird unter zwei Aspekten in den Blick genommen: der historische Rahmen und die Person des verurteilenden Bischofs, Stephan Tempier. Er definierte, in welchem Rahmen sich die Magister sich mit ihren Lehren bewegen durften, um nicht dem christlichen Glauben zu widersprechen. Die Bedeutung der Verurteilung von 1270 für die geistesgeschichtliche Entwicklung liegt auf der inhaltlich/ systematischen Ebene, muss sie doch für die Folgejahre wie ein Katalysator in der laufenden philosophisch-theologischen Diskussion gewirkt haben.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien