Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 142189

Die unsichtbare Hand

Erlebnisse in den letzten Kriegstagen

Autor
Karl Frey
Verlag
mediaKern
Produktinformation
192 Seiten, 11 x 18 cm, kartoniert
Beruhend auf seinen Tagebuchaufzeichnungen erzählt Karl Frey in diesem Buch seine eigenen Erfahrungen, die er zum Ende des Zweiten Weltkrieges als Soldat an der Ostfront und dann als Flüchtling auf dem Weg in die Heimat machen musste.
9,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur noch wenige Exemplare
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Letzte Kriegstage

  • wahre Geschichte
  • auf Basis der Tagebuchaufzeichnungen des Autors erzählt
  • erschütternd, spirituell und aufbauend
Dieses Buch erzählt eine wahre Geschichte.
In »Die unsichtbare Hand« erzählt Karl Frey seine Erfahrungen zum Ende des Zweiten Weltkrieges auf Basis seiner Erinnerung und seiner Tagebuchaufzeichnungen.
Der schwäbische Pfarrer Karl Frey wird aufgrund seiner regimekritischen Haltung im Jahr 1942 zum Kriegsdienst einberufen. Als einfacher Soldat wird der Pfarrer an die Ostfront geschickt, wo er das Ende der Kämpfe miterlebt.
Nach den heftigen Erfahrungen, die er als Soldat erlebte, zieht es ihn in die Heimat zurück und so macht er sich auf eine abenteuerliche Reise, die ihn von Mähren über Schlesien, Sachsen und Bayern bis in die württembergische Heimat führt. Karl Frey zeigt, dass er die unsichtbare Hand Gottes nicht selten in den lebensbedrohlichen Situationen, die vor allem während seiner Flucht auftraten, gespürt hat.

Die Eindrücke und Erfahrungen, die er beschreibt, lassen fesselnde und erschreckende Bilder vor dem Geiste des Lesers auferstehen und vermögen es, die damaligen Bedingungen und die Gefühlswelt Karl Freys fassen zu können.
Dieses Buch hilft dabei, den Glauben und das Vertrauen in Gott zu stärken und gleichzeitig über den Zweiten Weltkrieg und die Flüchtlinge aufzuklären.

Über den Autor:
Karl Frey, geb. 1909, war schwäbischer Pfarrer und hat von 1942 bis 1945 am Krieg teilgenommen. Er engagierte sich nach dem Krieg für die Flüchtlingshilfe. Er wurde 1961 zum Dekan in Calw berufen. Er verstarb 1996.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien