Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783934551428

Die weiße Hexe von Rosehall

Autor
Herbert G. de Lisser
Verlag
Bernardus-Verlag
Produktinformation
Belletristik, 376 Seiten, Sprache: Deutsch, Übersetzer: Gisela Klügge, 180 x 116 x 25mm
Herbert G. de Lisser verweist den Leser mit diesem eindrucksvollen Roman in die Verhältnisse der kleinen Karibikinsel Jamaika im frühen 19. Jahrhundert. Diese Zeit stellt einen Wendepunkt in der Geschichte der Herrschaft der Engländer über die
13,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Herbert G. de Lisser verweist den Leser mit diesem eindrucksvollen Roman in die Verhältnisse der kleinen Karibikinsel Jamaika im frühen 19. Jahrhundert. Diese Zeit stellt einen Wendepunkt in der Geschichte der Herrschaft der Engländer über die schwarzen Sklaven dar, die auf ihren Plantagen arbeiten müssen und so gut wie rechtlos sind. In dieser Zeit der Wirrnisse kommt Robert Ruhterford von England nach Jamaika, um dort das Pflanzengeschäft zu erlernen. Er bekommt eine angemessene Ausbildungsstelle auf dem Gut 'Rosehall', das der schönen weißen Herrin Annie Palmer gehört. Seine persönliche Dienerin wird das Halbblut Millicent; das Mädchen ist auf seine Weise auch schön und warmherzig. Beide Frauen verlieben sich in Robert Rutherford. Der daraus resultierende Konflikt bildet die Haupthandlung dieses Romans. Der Hintergrund der Handlung zeigt einen erbitternden Kampf zwischen den Zauberkräften der weißen Hexe und denen eines starken, afrikanischen Obeahmanns, der mit Geistern sprechen kann.