Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783981695656

Die Zeitreiterin

Autor
Maggie Dana
Verlag
Harmony Verlag
Produktinformation
Kinder- und Jugendbücher, 293 Seiten, Sprache: Deutsch, Übersetzer: Barbara Behrend, 190 x 128 x 20mm
Die Nachwuchsreiterin Samatha De Vries träumt davon, die erste afroamerikanische Reiterin bei den Olympischen Spielen zu werden. Ihr Vater, ein erfolgreicher Trainer, treibt sie an, während Sams gebildete Mutter versucht, ihrer Tochter etwas über ihr
10,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Nachwuchsreiterin Samatha De Vries träumt davon, die erste afroamerikanische Reiterin bei den Olympischen Spielen zu werden. Ihr Vater, ein erfolgreicher Trainer, treibt sie an, während Sams gebildete Mutter versucht, ihrer Tochter etwas über ihr kulturelles Erbe beizubringen. Doch Sam sitzt lieber auf Pferden, anstatt Geschichte zu studieren. Jedoch fällt Sams sichere Welt zusammen, als sie durch ein Zeitloch im Himmelbett eines Südstaatenmädchens im Jahr 1863 landet. Nicht weniger überrascht über Sams plötzliche Ankunft ist Caroline Chandler. Sie ist ein wahrer Wildfang, denn sie trägt Reithosen unter ihren Reifröcken und reitet ihr Pferd ohne Sattel, worüber ihre eitle Mutter sehr bestürzt ist. Doch keines der Mädchen hat Zeit sich über Eitelkeiten und Vorurteile zu ärgern. Der Bürgerkrieg wütet um sie herum, außerdem stehlen Soldaten auf beiden Seiten Pferde. Carolines Lieblingsstute Pandora ist in Gefahr und ohne sie würde Sams Olympiahoffnung, Nugget, in der Gegenwart nicht existieren. Auch Sam ist in Gefahr, denn die Sklavenhändler sind hinter ihr her...
Informationen zum Autor
Maggie Danas erste Reitstunde im Alter von fünf Jahren war alles andere als berauschend. Sie verabscheute das Reiten sogar so sehr, dass sie es drei Jahre lang nicht wieder probierte. Allerdings brauchte sie nur den richtigen Reitlehrer und das richtige Pferd und sie wurde auf Lebenszeit davon gefesselt. Ihr neuer Reitstall befand sich plötzlich inmitten der Pinewood Studios, dem Zuhause der englischen Filmindustrie. Während sie also lernte, Pferde zu putzen, Sattel und Zaumzeug zu säubern und Boxen zu misten, konnte Maggie auch den ganzen Stars bei der Arbeit zusehen. Manche von ihnen sprachen sogar mit ihr. Geboren und aufgewachsen in der Nähe von London, nennt Maggie nun die Küste von Connecticut ihr Zuhause, wo sie die Zeit mit den familieneigenen Pferden verbringt und am nächsten Band ihrer Timber Ridge Riders Serie arbeitet.