Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783034313476

Dürrenmatts Gangster

Von den Kriminalromanen der 1950er zum Justizroman der 1980er Jahre

Autor
Otto Keller
Verlag
Lang, Peter
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 156 Seiten, Sprache: Deutsch, 221 x 146 x 13mm
Noch heute gilt Dürrenmatts Justiz als Werk in der Nachfolge seiner Krimis der 1950er Jahre, obwohl der Autor sich explizit gegen diese Einreihung gewehrt hat. Anhand einer Analyse der Figur des Gangsters lässt sich aufzeigen, dass im Justizroman eine
42,80 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Noch heute gilt Dürrenmatts Justiz als Werk in der Nachfolge seiner Krimis der 1950er Jahre, obwohl der Autor sich explizit gegen diese Einreihung gewehrt hat. Anhand einer Analyse der Figur des Gangsters lässt sich aufzeigen, dass im Justizroman eine von Grund auf veränderte Thematik vorliegt, dass Justiz kein Kriminalroman ist, sondern ein philosophisches Werk, in dem es um die Problematik der Erzeugung von Glauben und Macht geht. Justiz reiht sich dadurch in das noch wenig gewürdigte, gewaltige Werk der Stoffe-Zeit ein, in der der Autor sich von einem ideenzentrierten Denken abwendet und ein systemkritisch analytisches Denken praktiziert. Was Friedrich Dürrenmatt «philosophisch» nennt, sind paradoxe Gleichnisse, welche die Ordnungsmuster des bürgerlichen Kriminalromans kritisch hinterfragen.
Informationen zum Autor
Otto Keller (geboren 1926) unterrichtete an der Sekundarstufe II und als Professor für neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich. Neben seinen literaturwissenschaftlichen Publikationen über den Roman des 18. und über Romane und Texte des 20. Jahrhunderts (u.a. über Döblin, Brecht und Kafka) kommen seit den 1980er Jahren bildungswissenschaftliche Arbeiten hinzu. Otto Keller gehört zu den Gründern der «Internationalen Alfred-Döblin-Gesellschaft» und der «Schweizerischen Gesellschaft für Semiotik» (SGS/ASS). Seit 1991 gibt Otto Keller zusammen mit Alexander Schwarz, im Verlag Peter Lang die Reihe «TAUSCH/Textanalyse in Universität und Schule» heraus.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt: Der Richter und sein Henker - Der Verdacht - Justiz: Buch I, Buch II, Buch III - Wer ist Kohler? - Schlusskapitel zu Justizroman.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien