Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783402110256

Figuren der Offenbarung. Biblisch - religionstheologisch - politisch

Ökumenische Beiträge aus dem Theologischen Studienjahr Jerusalem

Verlag
Aschendorff Verlag
Produktinformation
Herausgeber: Joachim Negel, Margareta Gruber, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 375 Seiten, Sprache: Deutsch, 234 x 156 x 25mm
Offenbarung ... was ist das? Hat man es hier mit Visionen, Auditionen und Divinationen, also mit unmittelbaren Widerfahrnissen des Heiligen zu tun? Oder

verhält es sich nicht eher so, dass die Gegenwart der Gottheit uns immer nur im Spiegel von Sprache
52,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Offenbarung ... was ist das? Hat man es hier mit Visionen, Auditionen und Divinationen, also mit unmittelbaren Widerfahrnissen des Heiligen zu tun? Oder verhält es sich nicht eher so, dass die Gegenwart der Gottheit uns immer nur im Spiegel von Sprache und Kultur, Tradition und Reflexion zugänglich wird? Sollte Letzteres zutreffen, muss man freilich zugeben, dass von Gott anders als vermittels menschlichen Zeugnisses nichts gewusst werden kann. Welche Konsequenzen aber hat diese Einsicht für die Theologie insgesamt? Die hier versammelten »Ökumenischen Beiträge aus dem Theologischen Studienjahr Jerusalem« verfolgen diese Fragen aus der Perspektive der Bibelwissenschaften und der hermeneutischen Religionstheologie; außer Frage steht, dass dabei vom politischen Kontext, in welchem die menschliche Gottrede angesiedelt ist, nicht abstrahiert werden kann. Der Band dokumentiert das vielfältige Themenspektrum und die Diskussionskultur im »Theologischen Studienjahr Jerusalem«, einem seit 1973 bestehenden ökumenischen Ausbildungs- und Forschungsprogramm für deutschsprachige Studierende der Theologie in Jerusalem.