Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 697117

Französischer Kloster-Kerzenleuchter

mit Antikfinish

Verlag
St. Benno Verlag
Produktinformation
Metall, antikisiert, 13 x 19 cm, höhenverstellbares Inneteil, Ø Innenteil 2 cm, für Haushaltskerzen
Dieser französische Kerzenleuchter aus Metall ist nach altem klösterlichem Vorbild hergestellt: Die Kerze wird in den drehbaren Innenteil der Spirale eingesetzt und kann durch den Griff immer weiter nach oben gedreht und bis zum Ende abgebrannt werden.
16,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ausverkauft
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Kloster-Kerzenleuchter mit Antikfinish

Dieser Kerzenständer ist nicht nur praktisch, sondern auch ein außergewöhnliches Wohnaccessoire. Er ist nach dem Vorbild traditioneller Kloster-Kerzenhalter aus Frankreich gestaltet. Mit Kerzenhaltern dieser Art haben bereits die Mönche der Benediktinerabtei von Cluny ihre Weinkeller erleuchtet.

Im Inneren der Spirale ist eine drehbare Halterung eingearbeitet, in welche die Kerze eingesetzt wird. Durch den kleinen Griff kann die Kerze immer weiter nach oben gedreht werden, sodass sie bis zum Ende sicher abgebrannt werden kann. Die Spirale ist auf einem stabilen Teller befestigt, der einen festen Stand gewährleistet. Der Kerzenständer ist aus Eisen gefertigt und mit Antikfinish veredelt. Diese Bearbeitungstechnik verleiht dem Kloster-Kerzenhalter ein gealtertes Aussehen. Durch die kunstvolle Kombination aus Design und Funktionalität fügt sich der klösterliche Kerzenhalter perfekt in jede Dekoration ein.

Schon im Mittelalter um das Jahr 1000 wurden in Frankreich Kerzenleuchter dieser Art in den Weinkellern des Burgunds benutzt. Vor allem die Benediktinermönche der berühmten Abtei von Cluny diente der Kerzenständer, der auch »Armleuchter« oder »Kellerratte« genannt wird, als Werkgerät bei ihrer Arbeit in den Gewölbekellern. Für die Mönche erfüllte der Kerzenhalter neben der Beleuchtung der Räume einen weiteren wichtigen Zweck. In den Weinkellern zeigte die Flamme der Kerze den Gehalt der Kohlensäure an, die in hoher Konzentration gefährlich werden kann.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien