Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783451309816

Freiburg Green City

Wege zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung / Approaches to Sustainable Urban Development

Autor
Wolfgang Frey
Verlag
Herder Verlag GmbH
Produktinformation
Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, 208 Seiten, Sprache: Deutsch, 223 x 176 x 20mm
Nachhaltige Architektur ist dann zukunftsweisend, wenn sie ein Klima schafft, das die Lebenssituation der Gegenwart verbessert, ohne künftigen Generationen Steine in den Weg zu legen. Nachhaltige Architektur schafft Lebensräume, in denen
14,99 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Nachhaltige Architektur ist dann zukunftsweisend, wenn sie ein Klima schafft, das die Lebenssituation der Gegenwart verbessert, ohne künftigen Generationen Steine in den Weg zu legen. Nachhaltige Architektur schafft Lebensräume, in denen gesellschaftliche Integration mit Respekt stattfindet. Sie ist Grundlage einer vorausschauenden Stadtentwicklung. "Ökologisch bauen gilt als teurer, muss es aber gar nicht sein. Entscheidend sind der sinnvolle Umgang mit unseren Ressourcen und die Entwicklung intelligenter Konstruktionsvorschläge." Ein Lebensraum wird durch die Menschen geprägt, die in ihm leben, und die Menschen wiederum werden durch ihren Lebensraum geprägt. Dieses Wechselspiel bestimmt auch die Entwicklung unserer Städte. 55 Städte aus aller Welt wurden eingeladen, ihre Konzepte zum Thema 'Better City - Better Life' auf der Expo 2010 in Shanghai zu präsentieren. Eine davon ist Freiburg im Breisgau. Wolfgang Frey stellt fünf Prinzipien vor, die den Ausschlag geben, wenn es um nachhaltige Architektur und Stadtentwicklung geht: - ÖKOLOGISCHE NACHHALTIGKEIT - ÖKONOMISCHE NACHHALTIGKEIT - SOZIALE NACHHALTIGKEIT Die Verbindung dieser drei Prinzipien gelingt, wenn wir Verantwortung übernehmen, um gestaltend die Lebenswelt zu verändern. Dieser GESTALTUNGSWILLE wird so umgesetzt, dass wir nicht nur für Menschen Lebensraum entwickeln, sondern dies mit ihnen tun, in einem gemeinsamen Prozess. Viele der von uns entwickelten Projekte knüpfen an die Wohnbau-Genossenschaftsmodelle der 1920er Jahre an. Durch alternative Planungsverfahren - etwa in Baugemeinschaften - und durch besondere Finanzierungsoptionen schaffen wir ANREIZE, sich für nachhaltige Lösungen zu entscheiden. Dadurch wird es zum Beispiel für einen Bauherrn möglich, die hohen Baukosten für Gebäude im Passivhausstandard zu tragen.