Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783429028084

Freiheit und Gerechtigkeit in der Kirche

Gedenkschrift für Werner Böckenförde

Verlag
Echter Verlag GmbH
Produktinformation
Herausgeber: Norbert Lüdecke, Georg Bier, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 203 Seiten, Sprache: Deutsch, 238 x 154 x 17mm
Freiheit und Gerechtigkeit in der Kirche - diese Anliegen haben Leben und Schaffen des Kirchenrechtlers Werner Böckenförde geprägt. Das dokumeniteren seine hier zusammengestellten Beiträge aus drei nackonziliaren Jahrzehnten. Als "korrekter Kanonist"
25,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Freiheit und Gerechtigkeit in der Kirche - diese Anliegen haben Leben und Schaffen des Kirchenrechtlers Werner Böckenförde geprägt. Das dokumeniteren seine hier zusammengestellten Beiträge aus drei nackonziliaren Jahrzehnten. Als "korrekter Kanonist" sah Böckenförde sich verpflichtet, die rechtlichen Strukturen der katholischen Kirche nicht im Lichte persönlich geschätzter theologischer Optionen umzubiegen, sondern in der Intention des Gesetzgebers darzustellen. Von ökumenischer Redlichkeit geleitet Aufklärung über die real existierende Ordnungsgestalt seiner Kirche ist das Ergebnis. Besondere Aufmerksamkeit fanden seine in fünf Sprachen verbreiteten "Kirchenrechlichen Anmerkungen zur gegenwärtigen Lage in der römisch-katholischen Kirche", zu denen er 1998 auf dem fünften "Bundestreffen der KirchenVolksBewegung 'Wir sind Kirche'" gebeten wurde. Böckenförders Aufsätze, Wortmeldungen und Anfragen sind von unverminderter Aktualität. Wer an der Unterscheidung zwischen "Kirchenträumen" und der heute vorfindbaren römisch-katholischen Kirche interessiert ist, wird sie mit Gewinn studieren.
Informationen zum Autor
Norbert Lüdecke, ist Professor für Kirchenrecht in Bonn. Georg Bier, ist Professor für Kirchenrecht und kirchliche Rechtsgeschichte in Freiburg.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien