Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783518577912

Gesammelte Schriften in zehn Bänden

8: Soziale Krankheit und soziale Gesundung. Soziale Medizin

Autor
Viktor von Weizsäcker
Verlag
Suhrkamp Verlag AG
Produktinformation
Herausgeber: Carl Friedrich von Weizsäcker, Peter Achilles, Dieter Janz, Martin Schrenk, Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, 328 Seiten, Gesammelte Schriften, Sprache: Deutsch, 200 x 125 x 26mm
Die in Band 8 der »Gesammelten Schriften« zusammengestellten Arbeiten Viktor von Weizsäckers sind dem Problemfeld der sozialen Krankheit und damit dem Aufgabenbereich einer sozialen Medizin zugeordnet. Schon der Begriff »soziale Krankheit«
24,80 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die in Band 8 der »Gesammelten Schriften« zusammengestellten Arbeiten Viktor von Weizsäckers sind dem Problemfeld der sozialen Krankheit und damit dem Aufgabenbereich einer sozialen Medizin zugeordnet. Schon der Begriff »soziale Krankheit« widersprach - und widerspricht immer noch - dem Selbstverständnis der etablierten naturwissenschaftlichen Medizin: »Was haben Wirtschaft und Politik, was hat die Sozietät mit den Gegenständen der Pathologie zu tun?« Daß diese Frage keine rhetorische ist, demonstriert Weizsäcker an der Situation der ärztlichen Gutachtertätigkeit.
Informationen zum Autor
Viktor von Weizsäcker, geboren 1886, studierte in Freiburg und Heidelberg Medizin und Philosophie. Er habilitierte sich 1917 in Innerer Medizin und übernahm 1920 die Nervenabteilung der Medizinischen Klinik in Heidelberg. Viktor von Weizsäcker wurde vor allem durch seine Konzeption des Gestaltkreises berühmt und gilt als Gründervater der psychosomatischen Medizin. Er starb 1957 in Heidelberg.
Inhaltsverzeichnis
Über Rechtsneurosen. Soziale Krankheit und soziale Gesundung. Über den Begriff der Arbeitsfähigkeit. Ärztliche Gedanken zur Versicherungsreform. Versicherung oder Sicherheit?. Geleitwort zu W. Hollmann: Die ärztliche Begutachtung in der Sozialversicherung. Ärztliche Aufgaben. Soziologische Bedeutung der nervösen Krankheiten und der Psychotherapie. Geleitwort zu K. Hebel: Arbeitstherapeutische Erfahrungen. Über sogenannte Unfallneurosen. Arbeitstherapie bei Hirnverletzten. Zum Begriffe der Arbeit.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien