Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783791717746

Glaubensverantwortung in doppelter Kontingenz

Untersuchungen zur Verortung fundamentaler Theologie nach Wittgenstein

Autor
Klaus von Stosch
Verlag
Pustet, Friedrich GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 392 Seiten, Sprache: Deutsch, 236 x 156 x 35mm
Die Arbeit bietet eine gut lesbare und auch ohne spezifische Vorkenntnisse verständliche Einführung in die Grundgedanken der Spätphilosophie des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein und deren Relevanz für die Theologie. Sie stellt dabei
44,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Arbeit bietet eine gut lesbare und auch ohne spezifische Vorkenntnisse verständliche Einführung in die Grundgedanken der Spätphilosophie des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein und deren Relevanz für die Theologie. Sie stellt dabei den ersten Versuch überhaupt dar, alle Schriften aus dem neu zugänglich gemachten umfangreichen Nachlass Wittgensteins für eine systematisch-theologische Gesamtsicht fruchtbar zu machen. Zugleich erschließt sie einige in der deutschen Fundamentaltheologie noch zu knapp berücksichtigte Diskussionszusammenhänge analytischer Philosophie. Vor allem aber bemüht sie sich um neue Perspektiven und Denkwege fundamentaler Theologie nicht nur für die Glaubensbegründungsdebatte, sondern u.a. auch für das Themenfeld der Theologie der Religionen. Im Diskurs um die Glaubensverantwortung schlägt der Autor mit dem späten Wittgenstein einen Mittelweg ein zwischen einer Überschätzung der Begründungsleistungen transzendentaler Philosophie und einem Denken, das Kontingenz mit Beliebigkeit verwechselt
Informationen zum Autor
Klaus von Stosch, Dr. theol., geb. 1971 in Köln, studierte katholische Theologie, Philosophie, Geschichte und Volkswirtschaft in Bonn und Fribourg/Schweiz und ist seit 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Katholische Theologie der Philosophischen Fakultät in Köln.