Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 210077

Griechische Ikone »Abendmahl«

Verlag
Kunstverlag Anton Nicolai
Produktinformation
7 x 9 cm, aufgezogen auf Holz
Auf dieser Ikone ist das letzte Abendmahl Jesu am Vorabend seines Todes am Kreuz dargestellt. In dem Wissen um den bevorstehenden Verrat feiert Jesus mit seinen zwölf Aposteln das Abendmahl.
7,99 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur noch wenige Exemplare
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Ikone »Das letzte Abendmahl«

Auf dieser Ikone ist das letzte Abendmahl Jesu am Vorabend seines Todes am Kreuz dargestellt. In dem Wissen um den bevorstehenden Verrat feiert Jesus mit seinen zwölf Aposteln das Abendmahl. Er sitzt in ihrer Mitte und sein Lieblingsjünger, vermutlich Johannes, hat den Kopf an seine Brust gelegt. Doch während Jesus das Brot bricht, blickt er zu Judas Ischariot, der als einziger ohne Heiligenschein dargestellt ist und ihn verraten wird. Jesus selbst ist mit einem dreigeteilten Nimbus abgebildet, der seine göttliche Natur symbolisiert.

Ikonen wollen »Fenster zum Himmel« sein, durch die der Betrachter die Gegenwart Gottes erfährt. Nach dem Verständnis der orthodoxen Kirchen können Ikonen und die dargestellten Personen verehrt werden, indem man sich vor ihnen verneigt oder bekreuzigt, die Anbetung steht jedoch allein Gott zu. Die Personen werden durch eine sogenannte Beischrift eindeutig identifiziert, so wird das Bild erst zur Ikone und wird zur Ikonenweihe zugelassen. Nach alter Überlieferung wird die Herstellung einer Ikone auch Ikonenschreiben genannt. Beim Schreiben einer Ikone steht nicht die Kunst, sondern das religiöse Handwerk durch den Schreiber, der sich als Werkzeug Gottes versteht, im Vordergrund.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien