Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783933688880

Große Seelsorger - große Heilige.

Die Heidelberger Vorlesungen. / Von Jesus von Nazareth bis Hildegard von Bingen

Autor
Rudolf Bohren
Verlag
Spenner Hartmut
Produktinformation
Herausgeber: Dietrich Stollberg, Albrecht Grözinger, Manfred Josuttis, Martin Nicol, Mechthilde Raff-Eming, Jürgen Seim, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 298 Seiten, Sprache: Deutsch, 203 x 144 x 30mm
Am Beispiel großer Seelsorger und einer großen Seelsorgerin lässt sich besonders gut zeigen, was Seelsorge ist, wie sie vollzogen wird und wohin sie führt. Denn sie ist durch und durch personales Geschehen. Rudolf Bohren hat eine repräsentative
19,80 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Am Beispiel großer Seelsorger und einer großen Seelsorgerin lässt sich besonders gut zeigen, was Seelsorge ist, wie sie vollzogen wird und wohin sie führt. Denn sie ist durch und durch personales Geschehen. Rudolf Bohren hat eine repräsentative Auswahl getroffen und scheut dabei auch nicht davor zurück, Jesus selbst unter die großen Seelsorger einzureihen. Ihm folgen Paulus und seine Mitarbeiter, Antonius, Augustus und Hildegard von Bingen, bevor die "Fülle des Geistes" der Magerkeit unserer Seelsorge gegenübergestellt wird. Dabei erscheint Rudolf Bohren der "Psychologismus", den er in heutiger Seelsorge entdeckt, als "eine augustinische Spätfrucht" verdächtigt. Sein Programm: "Eine Generation, die unter der Ohnmacht und Geistlosigkeit ihrer Väter leidet, muss die Fülle des Geistes bei den Vorvätern suchen". Die großen Seelsorger "inspirieren" die Theologie, sagt Bohren, die Frömmigkeitspraxis befruchtet auch das geistliche Nach - Denken! Man könnte Cyprians berühmte Formulierung im Sinne Bohrens variieren: Aus "lex orandi lex credendi" würde dann "lex curandi animas lex credendi" (bzw. "lextheologieae"). Seelsorge als Wurzel allen Theologiesierens - kein schlechter Ansatz!

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien