Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783374031443

Heidelberg und die Kurpfalz

Verlag
Evangelische Verlagsansta
Produktinformation
Herausgeber: Christoph Strohm, Johannes Ehmann, Albert de Lange, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 88 Seiten, Sprache: Deutsch, 284 x 167 x 15mm
9,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung


Informationen zum Autor
Christoph Strohm, Prof. Dr., geb. 1958. Studium in München, Neuendettelsau, Heidelberg und Chicago, 1987 Promotion und 1995 Habilitation in Heidelberg, 1996-2006 o. Prof. für Kirchengeschichte (Reformationsgeschichte und Neuere Kirchengeschichte) an der Ruhr-Universität Bochum, seit 2006 o. Prof. für Kirchengeschichte an der Universität Heidelberg und Leiter der Bucer-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, seit 2008 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.Buchveröffentlichungen u.a.: Ethik im Kampf gegen den Nationalsozialismus, 1989; Ethik im frühen Calvinismus, 1996; Calvinismus und Recht, 2008; Calvin, 2009; Die Kirchen im Dritten Reich, 2011; Martin Bucers Deutsche Schriften (Hg.), seit 2006.Johannes Ehmann, Dr. theol., geboren 1958 in Pforzheim, studierte von 1977 bis 1984 Theologie in Berlin, Jerusalem, Göttingen, Tübingen und Heidelberg. Nach Pfarrdienst in der Evangelischen Studentengemeinde, später an der Konkordienkirche Mannheim von 1999 bis 2007 Geschäftsführer der ACK in Baden-Württemberg. Seit 2010 hauptberuflich tätig als apl. Professor für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg mit Schwerpunkt Reformationsgeschichte und Territoriale Kirchengeschichte.Veröffentlichungen: Union und Konstitution. Die Anfänge des kirchlichen Liberalismus in Baden im Zusammenhang der Unionsgeschichte (1797-1834), Karlsruhe 1994 (VVKGB 50); Die badischen Unionskatechismen. Vorgeschichte und Geschichte (im Erscheinen).Albert de Lange, Dr., geboren 1952 in Zwolle in den Niederlanden, studierte von 1970 bis 1977 Theologie in Kampen. Von 1986 bis 1990 tätig als Historiker bei der Società di Studi Valdesi in Torre Pellice in Italien. Seit 1990 wohnhaft in Deutschland, jetzt in Karlsruhe, und tätig als freischaffender Kirchenhistoriker. Forschungsschwerpunkt: Geschichte der Waldenser in der Neuzeit. Bibliographie: www.albert-de-lange.de