Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783876203973

Horarivm

Tagzeiten von Pater Joseph Kentenich aus dem KZ Dachau Lateinisch - Deutsch

Autor
Manfred Gerwing
Verlag
Schönstatt-Patres e.V.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 82 Seiten, Sprache: Deutsch, Latein, 228 x 134 x 12mm
Das hier vorliegende Horarium (die Tagzeiten) ist im Jahr 1944 im Konzentrationslager Dachau in Anlehnung an das lateinische Stundengebet verbotenerweise entstanden: Pater Joseph Kentenich (1885-1968), der Gründer der Schönstatt-Bewegung, hat als
12,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Das hier vorliegende Horarium (die Tagzeiten) ist im Jahr 1944 im Konzentrationslager Dachau in Anlehnung an das lateinische Stundengebet verbotenerweise entstanden: Pater Joseph Kentenich (1885-1968), der Gründer der Schönstatt-Bewegung, hat als Häftling mit der Sträflingsnummer 29392 den deutschen Urtext unter Lebensgefahr formuliert: Noch im KZ Dachau hat der Mitgefangene Pater Wilhelm Poiess SAC diesen Text ins Lateinische übersetzt. Der Grund für diese Übersetzung war nicht so sehr philologischer, als vielmehr apostolischer Natur. Entscheidned für die Erstellung des lateinischen Textes der Horen war die Verbreitung der lateinischen Sprache unter den im Konzentrationslager Dachau inhaftierten katholischen Priestern. Manfred Gerwing beschreibt beeindruckend den äußeren und inneren Weg Pater Kentenichts ins KZ Dachau und die dramatischen Verhältnisse dort, in denen die Texte entstanden sind.