Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783402117019

Intervention in Libyen

Eine Bewertung der multilateralen militärischen Intervention zu humanitären Zwecken aus Sicht katholischer Friedensethik

Autor
Marco Schrage
Verlag
Aschendorff Verlag
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 451 Seiten, Sprache: Deutsch, 233 x 159 x 30mm
Rund vier Wochen nachdem in Libyen - im Kontext der ,Arabellion' - gewalttätige Auseinandersetzungen ausgebrochen waren, verabschiedete der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (VN-SR) Resolution 1973. Es war die erste Resolution, die auf die einen
74,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Rund vier Wochen nachdem in Libyen - im Kontext der ,Arabellion' - gewalttätige Auseinandersetzungen ausgebrochen waren, verabschiedete der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (VN-SR) Resolution 1973. Es war die erste Resolution, die auf die einen jeden Staat treffende Verantwortung Bezug nahm, die eigene Bevölkerung vor Völkerrechtsverbrechen zu schützen, und zugleich zum Ergreifen militärischer Maßnahmen gegen den Willen der Regierung eines dieser Schutzverantwortung nicht gerecht werdenden Staates ermächtigte. Die vorliegende Monographie zielt darauf, das Vorgehen sowohl des VN-SR als auch der den anschließenden militärischen Eingriff führend umsetzenden Staaten aus Sicht katholischer Friedensethik zu beurteilen. Dazu wird zunächst das kontextualisierte Geschehen erschlossen. Anschließend wird auf normativer Ebene ein Maßstab für den Schutz Unschuldiger aus der Tradition katholischer Friedensethik aufbereitet. In einem dritten Schritt wird die Intervention in Libyen argumentativ und differenziert bewertet. Herausforderungen der erörterten Art werden im Bereich der Schutzverantwortung in naher Zukunft aller Voraussicht nach nicht geringer werden. Die vorliegende konkrete Fallstudie aus Sicht katholischer Friedensethik beabsichtigt für die Orientierungsschärfung in der Auseinandersetzung mit diesen imminenten Problemen hilfreich zu sein: durch Vertiefen von Erkenntnissen und Benennen von Verbesserungsnotwendigkeiten.