Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783503078967

Jahrbuch des Arbeitsrechts 41

Gesetzgebung - Rechtsprechung - Literatur. Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis. Dokumentation für das Jahr 2003

Verlag
Schmidt, Erich Verlag
Produktinformation
Herausgeber: Hellmut Wissmann, Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, 400 Seiten, Sprache: Deutsch, 236 x 164 x 29mm
Seit 1964 bilden die ESV-Jahrbücher die vielfältigen Entwicklungen im Arbeitsrecht ab. Als Informationsquelle bietet jeder neue Band einen aktuellen Überblick zum Rechtsgebiet des abgeschlossenen Jahres.
Die Beiträge namhafter Fachvertreter zum
128,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Seit 1964 bilden die ESV-Jahrbücher die vielfältigen Entwicklungen im Arbeitsrecht ab. Als Informationsquelle bietet jeder neue Band einen aktuellen Überblick zum Rechtsgebiet des abgeschlossenen Jahres. Die Beiträge namhafter Fachvertreter zum europäischen Arbeitsrecht, zur Zukunft von Flächentarifverträgen und zu aktuellen Arbeitszeitfragen sowie die zuverlässige und umfassende Dokumentation machen das gesamte Arbeitsrecht und die Arbeitsgerichtsbarkeit für den Berichtszeitraum erschließbar. Schwerpunkte der arbeitsrechtlichen Judikatur und Gesetzgebung, des tarifvertraglichen Geschehens und die arbeitsmarktpolitische Entwicklung werden klar herausgestellt. Dabei würdigt das Jahrbuch unterschiedliche Ansätze und beleuchtet Probleme aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit dem Band 41 für das Jahr 2003 wird dieses lückenlose Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis in seiner bewährten Systematik fortgeführt. Hinweis Dieses Werk ist unbedingt zur Fortsetzung zu empfehlen. Jahrbücher der letzten 10 Jahre sind ebenfalls lieferbar.
Informationen zum Autor
Herausgegeben von Prof. Dr. Hellmut Wißmann, Präsident des Bundesarbeitsgerichts

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien