Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783790216325

Jesuitenkirche Trier

Die Kirche des Bischöflichen Priesterseminars Trier

Autor
Michael Embach, Rainer Schwindt, Winfried Weber
Verlag
Paulinus Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 38 Seiten, Sprache: Deutsch, Taschenbuch, 142 x 121 x 5mm
Jesuitenkirche Trier

Die Jesuitenkirche zählt zu den schönsten und kunstgeschichtlich bedeutendsten Trierer Kirchen. Der kleine Kirchenführer stellt nun in Wort und Bild das Gotteshaus vor. Der im 13. Jahrhundert als Minoritenkirche in frühgotischem
3,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Jesuitenkirche Trier Die Jesuitenkirche zählt zu den schönsten und kunstgeschichtlich bedeutendsten Trierer Kirchen. Der kleine Kirchenführer stellt nun in Wort und Bild das Gotteshaus vor. Der im 13. Jahrhundert als Minoritenkirche in frühgotischem Stil entstandene Andachtsort kann auf eine wechselvolle Baugeschichte zurückblicken. Noch unter den Franziskanern wurde die ursprünglich einschiffige Kirche durch das nördliche Seitenschiff erweitert. Weitere Umbauten geschahen unter den Jesuiten, welche die Kirche 1570 von den Franziskanern übernahmen. In der von ihnen errichteten Begräbnisstätte fand der als Barockdichter und mutiger Bekämpfer des Hexenwahns bekannte Jesuit Friedrich Spee von Langenfeld (1591-1635) seine letzte Ruhe. Nach der Aufhebung des Ordens 1773 ging sie in den Besitz des Trierer Priesterseminars über. Nach einer umfangreichen Renovierung von 1988 bis 1993 und dem Einbau von neuen Glasfenstern in jüngerer Zeit erstrahlt die Jesuitenkirche heute in altem und neuem Glanz. Die Autoren: Prof. Dr. Michael Embach (Leitender Direktor der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs Trier), Privatdozent Dr. Rainer Schwindt (Direktor der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier) und Prof. Dr. Winfried Weber (Direktor des Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseums Trier) 40 Seiten, Broschüre mit farbigen Abbildungen 12 x 17 cm ISBN 978-3-7902-1632-5