Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783451341342

Kirche in der ambivalenten Moderne

Autor
Franz-Xaver Kaufmann
Verlag
Herder Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 370 Seiten, Sprache: Deutsch, 221 x 230 x 32mm
Die ambivalente Moderne, in der jeder Fortschritt zugleich Rückschritt ist, verändert die Selbsterfahrung der Menschen. Wie wirkt sich diese Veränderung auf die Kirche aus, deren Mitglieder sich in der ambivalenten Moderne zurechtfinden müssen? Welche
22,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Produktbeschreibung

Die ambivalente Moderne, in der jeder Fortschritt zugleich Rückschritt ist, verändert die Selbsterfahrung der Menschen. Wie wirkt sich diese Veränderung auf die Kirche aus, deren Mitglieder sich in der ambivalenten Moderne zurechtfinden müssen? Welche Rolle spielt die Kirche in dieser ambivalenten Moderne? Das Verwobensein von Kirche und ambivalenter Moderne führt beiderseitig zu einem Prozess, der zwar Vorläufer hat, aber in seiner jetzigen Konstellation einmalig ist, ein faszinierender Prozess, dessen Ausgang offen bleiben muss, will man nicht Wahrsagerei betreiben.
Informationen zum Autor
Franz-Xaver Kaufmann, geb. 1932, em. Prof. für Sozialpolitik und Soziologie an der Universität Bielefeld. Von 1979 bis 1983 Direktor am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, von 1980 bis 1992 am von ihm gegründeten Institut für Bevölkerungspolitik. Forschungsschwerpunkte u.a. Religionssoziologie; Mitherausgeber von »Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft« (Herder).