Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783722808574

Lasset uns beten

liturgisch und persönlich

Verlag
Paulusverlag
Produktinformation
Herausgeber: Josef-Anton Willa, Eduard Nagel, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 128 Seiten, Sprache: Deutsch, 195 x 123 x 15mm
Nichts gehört dem Menschen wohl so ausschliesslich wie sein Gebet. Nichts ist intimer, persönlicher, als mit Gott im Gespräch zu sein, der uns "im Mutterleib geformt hat" und uns besser kennt als wir uns selbst. Zugleich finden sich Menschen häufig im
13,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Nichts gehört dem Menschen wohl so ausschliesslich wie sein Gebet. Nichts ist intimer, persönlicher, als mit Gott im Gespräch zu sein, der uns "im Mutterleib geformt hat" und uns besser kennt als wir uns selbst. Zugleich finden sich Menschen häufig im Gebet zusammen, bringen in Worten, Gesten und Gesang zum Ausdruck, was sie im Glauben verbindet, und unterstützen sich gegenseitig darin. Das Gebet wird zur Liturgie der Kirche. Bitten, danken, loben, klagen - beten "durch Christus, unseren Herrn", "... und in alle Ewigkeit" - kurze Beiträge geben Auskunft zu den verschiedensten Formen des persönlichen und liturgischen Betens. Die Illustrationen dazu stammen von Franz Bucher. Dazwischen immer wieder die Frage: "Wie betest du?" mit Antworten heutiger Christen: Papst Franziskus, Bischof Markus Büchel, Herzchirurg Thierry Carrel, Sr. Ingrid Grave u.v.m.
Informationen zum Autor
Die Herausgeber: Dr. Josef-Anton Willa Theologe mit kirchenmusikalischer Ausbildung; nach seelsorglicher Tätigkeit im Bistum Basel seit 2007 Mitarbeiter des Liturgischen Instituts in Freiburg / Schweiz. Dr. Eduard Nagel Theologe; seit 1978 Mitarbeiter des Deutschen Liturgischen Institut in Trier; von 1984 bis 2013 Hauptschriftleiter der Zeitschrift "Gottesdienst", seit 2002 auch von "praxis gottesdienst".

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien