Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 134623

Lob des Fahrrads

mit 12 Zeichnungen von Philip Waechter

Autor
Marc Augé
Verlag
C. H. Beck Verlag
Produktinformation
104 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden, S/W-Abbildungen, Schutzumschlag
Eine Entführung in die Erinnerungen an die Ausgelassenheit und Freiheit des Fahrradfahrens. Nun, da alle Welt wieder Fahrrad fährt, beobachtet der Ethnologe Marc Augé diesen Trend und lässt sie an seinen Gedanken, wie auch an seinen Erinnerungen teilhaben
14,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der Humanismus des Radfahrens

Ein Geschichte über ein Fahrrad ist immer auch eine Geschichte über einen selbst. Über das eigene Verhältnis zum Fahrradfahren, über das erste Fahrrad, das man besaß, über die Art und Weise, wie einem das Fahrradfahren beigebracht wurde... Lassen Sie sich von diesem Buch in die Erinnerungen an die Zeit ihrer Kindheit entführen.
Marc Augé untersucht in seinem 104-seitigen Buch »Lob des Fahrrads« auf eine unvergleichliche Art und Weise den Wandel des Fahrrads: vom Mythos zur Utopie. Dabei beginnt er mit dem gelebten Mythos und kommt dann über die Krise zur Utopie. Dieser wissenschaftliche Anschein bedeutet auf gar keinen Fall, dass dieses Buch schwer lesbar oder unverständlich wäre. Das Gegenteil ist der Fall. Der Einblick in unterschiedliche Zeiten und die Wirkung des Fahrrads in diesen Zeiten ist dazu angetan, Erinnerungen wach zu rufen und sich in diese Zeit hinein zu versetzen.
Die reizenden Schwarz-Weiß-Abbildungen von Philip Waechter unterstreichen die schlichte Begeisterung und Faszination, die das Fahrrad bei Menschen hervorruft.
Die zahlreichen Beispiele für die Funktionsweise und das Verständnis von Fortbewegung in den unterschiedlichen Zeiten sind ausgesprochen anschaulich. Dabei werden für die unterschiedlichen Zeitbilder verschiedenste Medien abgesteckt. So finden sich in diesem Buch sowohl die Tour de France als auch ein Chanson von Bourvil mit dem Titel »À bicyclette« wieder.
Die Begeisterung des Autors für das Fahrrad steckt jeden an!
Verschenken Sie das »Lob des Fahrrads« an die Fahrradliebhaber Ihrer Umgebung!

Über den Autor:
Der französische Ethnologe und Anthropologe Marc Augé wurde am 2. September 1935 geboren. Er war lange der Direktor der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris und hat in den 1970er- und 1980er-Jahren diverse Forschungsreisen nach Afrika und Lateinamerika unternommen.
Die zahlreichen Werke, die er geschrieben hat, wurden nur teilweise in die deutsche Sprache übersetzt.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien