Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 036520

Lumen fidei

Licht des Glaubens

Autor
Benedikt XVI., Franziskus
Verlag
St. Benno-Verlag
Produktinformation
120 Seiten, 10,5 x 15,5 cm, gebunden
Mit großer Spannung wurde die Enzyklika »Lumen fidei« erwartet, denn sie ist einzigartig in der Geschichte der katholischen Kirche: Zwei Päpste haben gemeinsam dieses Lehrschreiben zum Glauben verfasst.
5,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Produktbeschreibung

Alternative Produkte

Die neue Enzyklika

  • die erste Enzyklika von zwei Päpsten verfasst
  • vollständiger autorisierter Text
Mit großer Spannung wurde die erste Enzyklika von Papst Franziskus kurz nach seinem Amtsantritt erwartet. Denn das Lehrschreiben »Lumen fidei« ist einzigartig in der Geschichte der katholischen Kirche: zum ersten Mal haben zwei Päpste gemeinsam eine Enzyklika verfasst. Vor seinem Rücktritt konnte Benedikt XVI. sein päpstliches Rundschreiben zum Thema Glauben nicht mehr fertigstellen. So hat sein Nachfolger Papst Franziskus die Texte von Benedikt XVI. aufgegriffen und um eigene Beiträge ergänzt. In vier Kapiteln widmen sich die beiden Päpste dem Glauben und der Beziehung der Menschen zu Gott. Zu Beginn werden die Etappen des Glaubens von Abraham bis heute beschrieben. Der Glaube ist ein Geschenk Gottes, das Gemeinschaft schenkt und immer wieder bewusst macht, dass niemand in seinem Glauben allein ist. Weiter wird das Verhältnis von Glaube, Wahrheit und Vernunft behandelt, die in einer engen Beziehung zueinander stehen. Der Glaube vermag es, die Horizonte der Vernunft zu erweitern. Die Weitergabe des Licht des Glaubens im Raum der Kirche wird im dritten Kapitel dargestellt. Die Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie sowie das Glaubensbekenntnis, die zehn Gebote und das Vaterunser sind dabei von zentraler Bedeutung. Welche Auswirkungen der Glaube auch auf zwischenmenschliche Beziehungen, für Familien ebenso wie die menschliche Gemeinschaft allgemein hat, zeigt das vierte Kapitel. Die Enzyklika schließt mit einer Betrachtung des Glaubensweges der Jungfrau Maria und einem Gebet an die Mutter der Kirche. Das Lehrschreiben »Lumen fidei« ist ein beeindruckendes Zeugnis für die Einheit im Glauben von zwei Päpsten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Als Enzyklika wird ein päpstliches Lehrschreiben bezeichnet, das den Gläubigen als Wegweiser im Leben und Glauben dienen soll. Für gewöhnlich lautet der Titel einer Enzyklika nach den ersten Worten des lateinischen Textes. Das päpstliche Rundschreiben richtet sich zumeist an die ganze katholische Kirche, manchmal wird jedoch auch die gesamte Menschheit angesprochen.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien