Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783990353509

Ma Le Fiz CD

Neue Musik für Kammerorchester / New compositions for chamber orchestra

Verlag
Helbling Verlag GmbH
Produktinformation
Jewelcase, Hörbuch, CD, Sprache: Deutsch, 141 x 127 x 11mm
Mit Ma Le Fiz präsentiert das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti unter der Leitung von Gerhard Sammer erneut eine CD mit exzellenten Interpretationen neuer Orchesterwerke. Die Verschmelzung von modernen Klängen sowie filmmusikalischen und jazzigen
19,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Mit Ma Le Fiz präsentiert das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti unter der Leitung von Gerhard Sammer erneut eine CD mit exzellenten Interpretationen neuer Orchesterwerke. Die Verschmelzung von modernen Klängen sowie filmmusikalischen und jazzigen Elementen bietet dabei anspruchsvollen und zugleich unbeschwerten Hörgenuss. Die auf dieser CD zusammengeführten Orchesterwerke nähern sich in jeweils sehr unterschiedlicher Ausprägung Klangspektren an, die als eine Art Crossover zwischen der ,klassischen' Besetzung und Musizierweise eines Kammerorchesters und charakteristischen Elementen der Musikgenres Jazz, Rock und Pop beschrieben werden können. In Aggregate von Klex Wolf (*1968) beeinflusst das Fender-Piano als Soloinstrument mit seinen stiltypischen Klangmöglichkeiten und Effekten die fein schattierten Klangfarben des in zwei Gruppen gesplitteten Orchesters. Johannes Sprenger (*1958) stellt sich bei Traum im Stehen der speziellen Herausforderung, dem Kammerorchester eine hochkarätig besetzte Jazzcombo als Soloensemble gegenüber zu stellen. Im Ma Le Fiz Concerto von Manu Delago (*1984) entwickelt sich auf verschiedenen Ebenen ein Dialog zwischen elektronisch inspirierten Beats, Akzenten und gestischen Elementen der drei Solo-Perkussionisten und dem Orchester. Vervollständigt werden diese außergewöhnlichen Klangerlebnisse durch The Far Side Symphony von Helmut Jasbar (*1962), einem Werk, das in vielen Passagen besonders durch rhythmische Prägnanz gekennzeichnet ist und als eine Hommage an den US-amerikanischen Cartoonisten Gary Larson zu verstehen ist. Somit begeistert die mit einem 32-seitigen, zweisprachigen (deutsch/englisch) Booklet ausgestattete CD sowohl Anhänger moderner Orchesterwerke als auch Fans aktueller Filmmusik-Kompositionen.
Titelliste
  • 01 Aggregate (für Fender-Piano und 2 Kammerensembles) (1968)
  • 01 1. Aggregat: Sehr rhythmisch
  • 02 2. Aggregat
  • 03 3. Aggregat
  • 04 4. Aggregat: Moderato, poco rubato
  • 05 Traum im Stehen op. 56 (für Kammerorchester und Jazzcombo) (1958)
  • 06 Konzert für Kammerorchester und 3 "sekkante" Perkussionisten "Ma Le Fiz" (1984)
  • 07 The Far Side Symphony (für Kammerorchester) (1962)
  • 07 1. Something strange happened
  • 08 2. Oh, the memories...
  • 09 3. It's a jungle out there, Babe