Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783785806456

Mein Gott, was haben wir viel gemacht

Geschichte der westfälischen Theologinnen von 1974 bis 2014

Verlag
Luther-Verlag, Bielefeld
Produktinformation
Herausgeber: Antje Grüter, Antje Röckemann, Anne-Kathrin Koppetsch, Heidemarie Wünsch, Diana Klöpper, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 264 Seiten, Sprache: Deutsch, 208 x 128 x 20mm
Noch vor wenigen Jahrzehnten war zu hören, 'dass Frauen für die Theologie nicht so begabt sind wie Männer'. Erst seit 1974 haben in der westfälischen Kirche Frauen und Männer gleichermaßen und mit gleicher Berechtigung Zugang zum Pfarramt. Dieses
19,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Noch vor wenigen Jahrzehnten war zu hören, 'dass Frauen für die Theologie nicht so begabt sind wie Männer'. Erst seit 1974 haben in der westfälischen Kirche Frauen und Männer gleichermaßen und mit gleicher Berechtigung Zugang zum Pfarramt. Dieses Datum und das 80-jährige Jubiläum des Theologinnen-Konvents nahmen die Herausgeberinnen zum Anlass, sich zu erinnern. Heute gehört es zum evangelischen Selbstverständnis, dass Frauen Pfarrerinnen sind! Dieser Band dokumentiert Schwierigkeiten, Herausforderungen und Erfolge der westfälischen Theologinnen auf ihrem Weg zur Gleichstellung. Persönliche und historische Rückblicke, Dokumente, Porträts, Interviews und Stellungnahmen geben einen informativen Einblick in die Geschichte der letzten vier Jahrzehnte. Weggefährtinnen und Zeitzeuginnen kommen zu Wort. Ein Ausblick auf künftige Fragestellungen rundet dieses bewegende Buch ab. Zugleich öffnet es den Blick in die Zukunft und darauf, was es heißen kann, Theologin im 21. Jahrhundert zu sein.