Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783920821788

Mein Königreich war ein Apfelbaum

Kindheitsroman

Autor
Godehard Schramm
Verlag
Sankt Michaelsbund
Produktinformation
Belletristik, 267 Seiten, Sprache: Deutsch, 216 x 144 x 29mm
"Wenn auf einer Brücke ein Priester im Chorhemd mit dem schwarzen Barett steht und in seinen Armen das Kreuz hält und über seinem Haupt einen Sternenkranz wie summende Bienen leuchtet, dann ist das der Heilige Nepomuk - und wir sind in katholischem
19,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

"Wenn auf einer Brücke ein Priester im Chorhemd mit dem schwarzen Barett steht und in seinen Armen das Kreuz hält und über seinem Haupt einen Sternenkranz wie summende Bienen leuchtet, dann ist das der Heilige Nepomuk - und wir sind in katholischem Land, wo die Brücken niemals zerbrechen oder weggeschwemmt werden, wenn sie der Heilige Nepomuk beschützt..." Godehard Schramm liebt die Wörter der Kindheit. Sie haben ihn so lange schon begleitet und erwachen in diesem Buch zu neuem Leben. Hinter den Wörtern stehen Personen, Ereignisse, vor allem aber Jahre des Träumens und des Erwachens. Godehard Schramm legt hier seinen sehr persönlichen Kindheitsroman vor. Es sind dies schmerzgenaue Erinnerungen an eine schadhafte, trotzdem zukunftsoffene Zeit, die noch unerbittlich zwischen evangelisch und katholisch und zwischen arm und vermögend unterschieden hat. Ein ungewöhnliches, sprachgewaltiges Buch, vor allem jedoch ein Buch gegen das Vergessen - voller Bilder, die sich auch den Nachgeborenen unauslöschlich einprägen. Die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg wird hier unvergleichlich präzise geschildert; das gilt auch für die Kindheitsorte Konstanz am Bodensee und Thalmässing in Mittelfranken.
Informationen zum Autor
Godehard Schramm, 1943 in Konstanz geboren, aufgewachsen im mittelfränkischen Thalmässing. Lebt als freischaffender Schriftsteller in Nürnberg. Zu seinem umfangreichen Werk gehören Reise- und Erkundungsbücher in die fränkische Nähe, aber auch in die europäische Ferne (Mein Gardasee, 1999). Schramm hat Romane (Der Traumpilot, 1978; Die Sonnenrose, 1995) und Gedichtbände sowie Texte in der fränkischen Umgangssprache veröffentlicht. Bekannt wurde er zudem durch kulturhistorische Features im Bayerischen Rundfunk. Der "Europa-Narr" aus Franken ist mit seinen Texten besonders in Frankreich, Polen und Italien und der Ukraine präsent. Er hat u.a. die Gedichte von Jewtuschenko und des polnischen Priesterdichters Jan Twardowski übersetzt.