Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783876203362

Mit Glaubensglut und Feuereifer

Werenfried van Straaten und Johannes Leppich Zwei charismatische Gestalten im deutschen Nachkriegskatholizismus

Autor
Markus Trautmann
Verlag
Schönstatt-Patres e.V.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 255 Seiten, Sprache: Deutsch, Taschenbuch, 190 x 119 x 17mm
Der erste deutsche Nachkriegskatholikentag in Mainz im Jahre 1948 irritierte die kirchliche und gesellschaftliche Öffentlichkeit mit einer unerwarteten Feststellung: "Deutschland ist zum Missionsland geworden." Nicht zuletzt vor dem Hintergrund dieser
9,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der erste deutsche Nachkriegskatholikentag in Mainz im Jahre 1948 irritierte die kirchliche und gesellschaftliche Öffentlichkeit mit einer unerwarteten Feststellung: "Deutschland ist zum Missionsland geworden." Nicht zuletzt vor dem Hintergrund dieser Situationsanalyse starteten im selben Jahr zwei charismatische Priestergestalten eine bis dahin nicht gekannte religiöse Massenmobilisierung. Bis heute sind Pater Werenfried van Straaten (1913 - 2003) als "Speckpater" und Pater Johannes Leppich (1915 - 1992) als "Maschinengewehr Gottes" im lebendigen Bewusstsein vieler Zeitgenossen geblieben. Die Doppelbiographie zeichnet das Lebensbild der beiden originellen Ordensmänner und Seelsorger, Massenprediger und Organisationstalente nach und beleuchtet ihr nicht immer unumstrittenes Wirken. Neben zahlreichen Original-Zitaten und Fotos bietet das Buch einen kompakten Einblick in die kirchliche und gesellschaftliche Nachkriegswirklichkeit im Zeichen von Wiederaufbau, Wirtschaftswunder und Kaltem Krieg.