Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783402112601

Mysterium und Metapher

Metamorphosen der Sakraments- und Worttheologie bei Odo Casel und Günter Bader

Autor
Cyprian Krause
Verlag
Aschendorff Verlag
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Sprache: Deutsch, 231 x 154 x 38mm
Im Grenzgang zwischen Mysterium und Metapher beginnen katholische Sakraments- und evangelische Worttheologie voneinander zu lernen. Die Metaphorologie des Bonner evangelischen Systematikers Günter Bader wirft dabei ein überraschendes Licht auf
74,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Im Grenzgang zwischen Mysterium und Metapher beginnen katholische Sakraments- und evangelische Worttheologie voneinander zu lernen. Die Metaphorologie des Bonner evangelischen Systematikers Günter Bader wirft dabei ein überraschendes Licht auf Grundprobleme der vieldiskutierten Mysterienlehre Odo Casels. Insbesondere die Figuren der Repraesentatio, der Eulogia, des Silentium mysticum und der Logikè thysía erfahren hierbei eine hermeneutisch motivierte Relecture. Hatten Casel-Interpreten wie Arno Schilson und Lothar Lies gefordert, man solle die Mysterientheologie heute mithilfe einer kommunikationstheoretisch oder personologisch gedachten Interaktionssymbolik neu formulieren, so zeigt die vorliegende Studie, daß gerade die semantische Interaktion der Metapher den metakommunikativen Ermöglichungsgrund für theologischen Symbolizitätsgewinn angesichts der transzendentalen Aphasie der Postmoderne darstellt. Die Metaphorologie erinnert an das geschichtliche Werden symbolischer Sprachfähigkeit und erscheint dadurch als eine hermeneutisch artikulierte Mystagogie, die dem hermetischen Wunsch nach 'unmittelbarer Mysterienschau' perspektivische Brechungen zumutet. Vor allem Casels schwebendem Begriff der 'Gnosis' begegnet in der hermeneutisch nachvollziehbaren Schwebung der Metapher ein denkgeschichtliches Modell der 'Gnoseogenese'. Denn nach Hans Blumenberg gilt: 'Die Wahrheit der Metapher ist eine vérité à faire.'

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien