Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783108090999

Neue Rundschau 2014/4

Seit wann gehört uns Griechenland?

Verlag
FISCHER, S.
Produktinformation
Herausgeber: Hans Jürgen Balmes, Jörg Bong, Alexander Roesler, Oliver Vogel, Belletristik, 240 Seiten, Sprache: Deutsch, 233 x 152 x 9mm
Griechenland ist in der Krise. Anstelle von Solidarität gab es jedoch Häme; die Griechen mussten sich als Faulenzer, korrupte Staatsbedienstete und notorische Steuerzahlungsverweigerer beschimpfen lassen. Dabei hat Griechenland wie kaum ein anderes Land
15,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Griechenland ist in der Krise. Anstelle von Solidarität gab es jedoch Häme; die Griechen mussten sich als Faulenzer, korrupte Staatsbedienstete und notorische Steuerzahlungsverweigerer beschimpfen lassen. Dabei hat Griechenland wie kaum ein anderes Land zur Weltkultur beigetragen. Besonders in der deutschen Geschichte gab es Epochen großer Griechenlandbegeisterung, die nun jedoch in Vergessenheit zu geraten drohen. Das möchte die Neue Rundschau ändern. Unter dem Motto »Seit wann gehört uns Griechenland?« erinnern wir an die kulturellen Verdienste Griechenlands, insbesondere an seine Inspiration für uns Deutsche. Die Griechen mögen im Augenblick eine Finanzkrise durchmachen - an ihrer Bedeutung ändert das nichts.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien