Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783791721262

Ökonomische und immanente Trinität

Ein Vergleich der Konzeption Karl Rahners und Hans Urs von Balthasars

Autor
Silvia Cichon-Brandmaier
Verlag
Pustet, Friedrich GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 416 Seiten, Sprache: Deutsch, 235 x 156 x 33mm
Die Arbeit unternimmt einen Vergleich zwischen der Trinitätstheologie Karl Rahners und Hans Urs von Balthasars, die je für sich dargestellt und diskutiert werden.

Dabei stehen aufseiten Rahners seine These: Die ökonomische Trinität ist die immanente
44,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Arbeit unternimmt einen Vergleich zwischen der Trinitätstheologie Karl Rahners und Hans Urs von Balthasars, die je für sich dargestellt und diskutiert werden. Dabei stehen aufseiten Rahners seine These: Die ökonomische Trinität ist die immanente und umgekehrt, seine Kritik am Personbegriff sowie das Verhältnis von Trinitätslehre und Christologie zur Debatte. Als Zentralthemen Balthasarscher Trinitätsthelogie werden u.a. die Bestimmung der Trinität als Liebe, die trinitarische Inversion, Kenosis als trinitarisches Geschenk sowie die Leidensfähigkeit Gottes und die Eigenheit des Sohnes untersucht. Die kritische Darstellung beider Positionen lässt die Parallelen, besonders aber die unterschiedlichen, teilweise konträren Auffassungen deutlich zu Tage treten. In der Auswertung für eine heutige Trinitätstheologie zeigt die Autorin, wie sich dennoch beide Positionen gegenseitig ergänzen können.
Informationen zum Autor
Silvia Cichon-Brandmaier, Dipl. theol., geb. 1975, Promotion 2007, Ausbildung zur Ehe-, Familien- und Lebensberaterin.