Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783702220969

Paulusrezeption in der Apostelgeschichte

Untersuchungen zur Rede im pisidischen Antiochien

Autor
Josef Pichler
Verlag
Tyrolia Verlagsanstalt Gm
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 404 Seiten, Sprache: Deutsch, 150 x 228 x 20mm
Wahrheit oder Fälschung? Möchte man hier fragen. Lukas berichtet nicht authentisch über Paulus, sondern führt paulinisches Gedankengut weiter. Die bibelwissenschaftliche Untersuchung geht von einem scheinbar widersprüchlichen Befund aus: Lukas widmet
38,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Wahrheit oder Fälschung? Möchte man hier fragen. Lukas berichtet nicht authentisch über Paulus, sondern führt paulinisches Gedankengut weiter. Die bibelwissenschaftliche Untersuchung geht von einem scheinbar widersprüchlichen Befund aus: Lukas widmet dem von ihm hochgeschätzten Paulus den Haupteil seiner Apostelgeschichte - aber die Missionsreden, die Paulus nach-denkend selbst formuliert, sind zwar nicht vor-, aber nachpaulinisch. Ein "unpaulinischer Paulinismus"? In Wirklichkeit handelt es sich um ein fundamentales und exemplarisches Pastoralproblem: Das Doppelwerk des Lukas (Evangelium und Apostelgeschichte) ist an eine Gemeinde(gruppe) in Kleinasien gerichtet, die ursprünglich heidenchristlich war, ihre Gründung auf Paulus zurückführte und sein theologisches Erbe pflegte. Aber ihre Situation hat sich verändert durch Einwanderung nach dem Aufstand von 70 n.Chr. aus Palästina geflüchteter Judenchristen. Das brachte andere Fragen mit sich. Lukas nimmt deshalb paulinische Ausdrücke und Gedanken auf, aber er aktualisiert sie und akzentuiert sie neu durch eine hellenistisch-zeitgemäße "Legitimationstechnik".
Informationen zum Autor
Ao. Univ.-Prof. JOSEF PICHLER, geb. 1967. 2003 Habiiltation. Seit 2003 Professor für Neutestamentliche Bbielwissenschaft an der Universität Graz. Seit 2006 Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Phil.-Theol. Hochschule St. Pölten.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien