Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783451237287

Sämtliche Werke 28. Christentum in Gesellschaft

Schriften zur Pastoral, zur Jugend und zur christlichen Weltgestalltung

Autor
Karl Rahner
Verlag
Herder Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 974 Seiten, Sämtliche Werke. Bd. 28, Sprache: Deutsch, 234 x 170 x 60mm
Fragen einer zukunftsfähigen Kirche und ihrer Pastoral bewegten Karl Rahner ab den 70er Jahren bis zu seinem Lebensende verstärkt. Besorgt verfolgte er, wie die Konzilsbeschlüsse und die Impulse, die von der Würzburger Synode (1971-1975) ausgingen
130,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Fragen einer zukunftsfähigen Kirche und ihrer Pastoral bewegten Karl Rahner ab den 70er Jahren bis zu seinem Lebensende verstärkt. Besorgt verfolgte er, wie die Konzilsbeschlüsse und die Impulse, die von der Würzburger Synode (1971-1975) ausgingen, umgesetzt und weiterverfolgt werden. Glaubens- und Kirchenfragen der Weltkirche und ihrer Gestalt blieben dabei ebenso wenig außerhalb seines Blicks wie konkrete Anliegen von Jugendlichen, denen sich Karl Rahner nach seiner Übersiedlung nach Innsbruck (1981) auffällig stark zuwandte. "Die Glaubensfragen einer neuen Generation" bewegten ihn. Die Texte dieses Bandes stehen vor einem zeitgeschichtlichen und einem lebensgeschichtlichen Hintergrund. Sie zeigen einmal mehr das brennende Interesse des Jahrhunderttheologen am Umgang mit den Fragen seiner Zeit.
Informationen zum Autor
Karl Rahner (geb. 1904 in Freiburg, gest. 1984 in Innsbruck) bewirkte als katholischer Dogmatiker in Innsbruck, Wien, Pullach, München und Münster mit seinem umfangreichen Werk (mehr als 30 Bücher, mehr als 4000 bibliographische Eintragungen) und seinem Engagement vor, während und nach dem II. Vatikanischen Konzil eine weitgehende Umorientierung des katholischen Denkens im 20. Jahrhundert.