Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783451291586

Soziale Gerechtigkeit zwischen Fairness und Partizipation

John Rawls und die katholische Soziallehre

Autor
Franz-Josef Bormann
Verlag
Herder Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 436 Seiten, Sprache: Deutsch, 227 x 151 x 29mm
Soll der Begriff der "sozialen Gerechtigkeit" nicht gänzlich konturlos werden, ist es erforderlich, ihn auf der Grundlage einer klaren philosophischen Analyse zu reformulieren. Genau das hat der amerikanische Philosoph John Rawls (1921-2002) mit seiner
54,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Soll der Begriff der "sozialen Gerechtigkeit" nicht gänzlich konturlos werden, ist es erforderlich, ihn auf der Grundlage einer klaren philosophischen Analyse zu reformulieren. Genau das hat der amerikanische Philosoph John Rawls (1921-2002) mit seiner "Theorie der Gerechtigkeit" von 1971 versucht. Um die Frage zu beantworten, ob und inwiefern diese Konzeption anschlussfähig für die katholische Soziallehre ist, rekonstruiert Bormann zunächst die Genese der Rawls'schen Theorie und dann das lehramtliche Verständnis sozialer Gerechtigkeit.