Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783892350316

Stift Admont

Untersuchungen zu Entwicklungsgeschichte, Ausstattung und Ikonographie der Klosteranlage

Autor
Martin Mannewitz
Verlag
Scaneg Verlag E. K.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 545 Seiten, Sprache: Deutsch, 205 x 147 x 30mm
Aus dem Vermächtnis der seligen Hemma wurde in Admont um 1074 von Erzbischof Gebhard von Salzburg ein Kloster gegründet, das sich schnell zum bedeutendsten Stift der Steiermark entwickelte. Obwohl eine der größten Bauaufgaben in Österreich und
45,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Aus dem Vermächtnis der seligen Hemma wurde in Admont um 1074 von Erzbischof Gebhard von Salzburg ein Kloster gegründet, das sich schnell zum bedeutendsten Stift der Steiermark entwickelte. Obwohl eine der größten Bauaufgaben in Österreich und Süddeutschland, war die Geschichte dieser Klosteranlage bisher weitgehend ungeklärt. Mit der vorliegenden Monographie wird dieses österreichische Benediktinerstift erstmals umfassend und seiner Bedeutung entsprechend gewürdigt. Untersucht werden Entwicklungsgeschichte, Ausstattung und Ikonographie der Admonter Klosteranlage bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert, die die Entwicklung der österreichischen und süddeutschen Klosterbaukunst widerspiegelt und teilweise auch maßgeblich mitbestimmt hat. Das Schwergewicht liegt bei den Planungen und Bauten des Früh- und Spätbarock, zu denen sich ein bisher völlig unbekannter, umfangreicher Plansatz erhalten hat, der erstmals ausgewertet und interpretiert wird. Ein weiterer Schwerpunkt gilt der Geschichte und Ikonographie der Admonter Klosterbibliothek, deren aufklärerisch-rationalistisches Gesamtkonzept und programmatische Aussage die spezifische historische Situation der Entstehungszeit dieses Gesamtkunstwerks beleuchten. Dem Anspruch eines vorläufigen Inventarbandes entspricht die umfassende Aufarbeitung der Admonter Schrift- und Bildquellen sowie die Aufnahme der vorbarocken Bauten, ohne deren Kenntnis wesentliche Aspekte der barocken Klosteranlage nicht zu erklären wären.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien