Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783701102853

Strategien im europäische-jüdischen Abwehrkampf

Das Engagement der Juden in Europa gegen den entstehenden Antisemitismus (1879-1914)

Autor
Ulrich Wyrwa
Verlag
Leykam
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 74 Seiten, Sprache: Deutsch, 184 x 114 x 13mm
In rückschauender Betrachtung ist den Juden immer wieder vorgeworfen worden, die Bedeutung des Antisemitismus nicht erkannt und die Gefahren ignoriert zu haben, sich passiv und duckmäuserisch verhalten und keinen energischen Widerstand gegen die im
9,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

In rückschauender Betrachtung ist den Juden immer wieder vorgeworfen worden, die Bedeutung des Antisemitismus nicht erkannt und die Gefahren ignoriert zu haben, sich passiv und duckmäuserisch verhalten und keinen energischen Widerstand gegen die im späten 19. Jahrhundert aufgekommene neue Judenfeindschaft geleistet zu haben. Wie wenig dieses harsche Verdikt zutrifft, zeigen die breiten Abwehrstrategien der Juden gegen den entstehenden Antisemitismus, die in dem vorliegenden Text unter einer dezidiert europäischen Perspektive betrachtet werden. In allen Ländern Europas haben die Juden ein beeindruckendes politisches Engagement an den Tag gelegt, und im Kampf gegen den Antisemitismus zeigte sich ihr neues Selbstbewusstsein und ihr Bürgersinn.
Informationen zum Autor
Ulrich Wyrwa ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam und wissenschaftlicher Leiter des Doktorandenkollegs zum Antisemitismus in Europa am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien