Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783406495182

Tradition und Krise

Der Weg der jüdischen Gesellschaft in die Moderne

Autor
Jacob Katz
Verlag
Beck C. H.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 368 Seiten, Sprache: Deutsch, Übersetzer: Christian Wiese, 230 x 151 x 32mm
Jacob Katz beschreibt in seinem Hauptwerk die traditionelle, in sich abgeschlossene jüdische Gesellschaft Mittel- und Osteuropas, die durch die jüdische Aufklärung einerseits und die Frömmigkeitsbewegung des Chassidismus andererseits allmählich
19,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Jacob Katz beschreibt in seinem Hauptwerk die traditionelle, in sich abgeschlossene jüdische Gesellschaft Mittel- und Osteuropas, die durch die jüdische Aufklärung einerseits und die Frömmigkeitsbewegung des Chassidismus andererseits allmählich aufgelöst wurde und so den Weg in die Moderne angetreten hat. Das zuerst 1961 in hebräischer Sprache publizierte und bereits zweimal ins Englische übersetzte Buch hat wie kein zweites das Bild vom vormodernen Judentum geprägt und zählt zu den historiographischen Meisterwerken des 20. Jahrhunderts.
Informationen zum Autor
Jacob Katz, 1904-1998, der bedeutendste jüdische Historiker des 20. Jahrhunderts, ist in Ungarn aufgewachsen, wurde in Frankfurt am Main zum Rabbiner geweiht und studierte dort Anfang der dreißiger Jahre bei Karl Mannheim. 1936 emigrierte er nach Palästina und wirkte von 1950 bis zu seiner Emeritierung 1974 an der Hebräischen Universität zu Jerusalem (1969-1972 als deren Rektor). Zahlreiche seiner Werke wurden bereits ins Deutsche übersetzt, u.a. Zwischen Messianismus und Zionismus (1993) und Die Hep-Hep-Verfolgungen des Jahres 1819 (1994).

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien