Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783429037109

Umbruch - Wandel - Kontinuität (312-2012)

Von der Konstantinischen Ära zur Kirche der Gegenwart

Verlag
Echter Verlag GmbH
Produktinformation
Herausgeber: Franz Dünzl, Wolfgang Weiß, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 316 Seiten, Sprache: Deutsch, 226 x 139 x 27mm
Gut 1700 Jahre sind vergangen, seit Kaiser Konstantin durch die Schlacht an der Milvischen Brücke (312) die Herrschaft im gesamten Westen des römischen Reiches errang. Seine religionspolitischen Maßnahmen leiteten eine neue Epoche für das Christentum
24,80 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Gut 1700 Jahre sind vergangen, seit Kaiser Konstantin durch die Schlacht an der Milvischen Brücke (312) die Herrschaft im gesamten Westen des römischen Reiches errang. Seine religionspolitischen Maßnahmen leiteten eine neue Epoche für das Christentum ein - es wurde gefördert, begünstigt und Ende des 4. Jh.s als Staatsreligion anerkannt. In Politik und Gesellschaft Europas hat es seither bis in die neueste Zeit eine dominierende Rolle gespielt. 1700 Jahre später (und 50 Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil) hat sich die Lage grundlegend verändert - viele sprechen vom ,Ende der Konstantinischen Ära'. Die Ringvorlesung der Kath.-Theol. Fakultät im WS 2012/13, die hier dokumentiert ist, zeigt allerdings, dass wir nicht nur den Umbruch konstatieren können, der die Kirche der Gegenwart von der Konstantinischen Ära scheidet. Daneben gibt es auch den Prozess allmählichen Wandels und selbst Kontinuitäten, die die historischen Veränderungen überdauert haben.
Informationen zum Autor
Franz Dünzl, Dr. theol., geb. 1960, Professor für Kirchengeschichte des Altertums, christliche Archäologie und Patrologie an der Universität Würzburg; Wolfgang Weiß, Dr. theol., M.A., geb. 1957, Professor für Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der neuesten Zeit an der Universität Würzburg.